65 Cent?! USB-Sticks + Festplatten mit dem USB OTG Adapter ans Smartphone oder den Tablet anschließen!


Für nur 65 Cent inkl. Porto bekommt ihr dieses praktische Gadget!

Zahlreiche Smartphones könnt ihr mit dem Adapter benutzen. Die Vorraussetzung ist ein Mikro-USB Anschluss und etwas Glück, denn nicht jedes Smartphone unterstützt den USB OTG Adapter.

Für nur 65 Cent inkl. Porto könnt ihr problemlos mal testen ob euer Smartphone mit dem Adapter arbeitet und falls nicht schenkt ihr das Gadget einfach einem Freund dessen Telefon passend ist.

Zu den kompatiblen Geräten gehören z.B. Motorola Xoom, Samsung Galaxy S2/SII/i9100 und das Nokia N810. Vermutlich wird fast jedes Smartphone mitspielen, jedoch versprechen kann ich das nicht. Es sollten auch noch andere USB-fähige Geräte an die Smartphones anschließbar sein wie z.B. Tastaturen.


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

8 Comments
  1. habs bestellt. mal schauen ob es und vor allem wie es funktioniert

  2. Das Angebot wurde beendet. Für Alternativen zu einem guten Preis wäre ich sehr dankbar!

  3. Bei mir bestens – schon damals am S2. ALLERDINGS gibt es Grenzen, insbesondere bei Festplatten. Die werden meistens nicht erkannt. USB-Sticks haben aber nie Probleme gemacht.

  4. ich hab mir dummerweise 3 stück bestellt.
    keine ahnung ab welcher android version es klappt aber bei mir hat’s nicht
    mit der version 2.3.5. funktioniert. nichtmal mit nem usb stick. schade

  5. Hier nochmal etwas guenstiger (<0,8 Euro , zwei verschiedene Anbieter):
    http://www.ebay.de/itm/251067287387
    http://www.ebay.de/itm/230852464834

  6. Statt Glück hilft auch einfach ein wenig Vorab-Recherche bei Google – und zwar einfach danach, ob das eigene Gerät den Modus “USB Host” unterstützt – schon kann man sich Versuche ersparen. Grundsätzlich ist USB-Host ab Android 3.1 implementiert, allerdings integriert trotzdem so mancher Hersteller die entsprechenden Treiber auch bei höheren Versionen nicht oder sperrt die Funktion bewusst. Eine Google Suche nach dem Gerätenamen und USB-Host liefert aber in der Regel eine klare Antwort, ob es läuft oder nicht.

    Ob Festplatten laufen oder nicht ist hingegen in der Tat eine Glückssache – das Problem hieran liegt vielfach an der Spannungsversorgung. Die meisten Telefone liefern am USB-Port zu wenig Power um Festplatten zum laufen zu bringen. Meistens klappt es daher mit den großen 3,5″-Platten, die zusätzlich über eine seperate Stromversorgung verfügen, eher als bei den kleinen 2,5″-Varianten, die die benötige Versorgung ausschließlich aus dem Port ziehen. Ausserdem, und da ist das Hauptproblem, unterstützt Android von Hause aus keine NTFS-Partitionen (Einige Hersteller impletentieren aber inzwischen auch dafür Treiber, hier hilft wieder eine Google-Recherche). Und in denen sind die meisten Platten ja heutzutage formatiert. FAT32-Partitionen werden hingegen immer erkannt. Wenn der Hersteller keinen NTFS-Treiber eingebaut hat: Es gibt Apps, die auch NTFS-Partitionen lesen können, diese greifen aber tief ins System ein und setzen daher ein gerootetes Gerät voraus.

    Sticks, Mäuse, Tastaturen und andere Geräte die praktisch kaum Strom benötigen funktionieren in der Regel (USB-Host vorausgesetzt) aber problemlos.

  7. zu teuer…
    http://www.ebay.de/itm/360605317744
    wenn man 2 gebrauchen kann, viel günstiger pro Stück

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo