[UPDATE] Der Schlagring-Fleischklopfer! Erst harmlos und nun eine Waffe?


Wir hatten am 17. März 2012 über diesen lustigen Fleischklopfer berichtet und da war er noch harmlos (ausser für Schnitzel)!

Nun gibt es in Deutschland immer mal wieder Änderungen und nun wurde dieser Fleischklopfer zur Hiebwaffe ernannt.(LINK) Natürlich ist es eine Hiebwaffe, denn man soll damit auf Schnitzel prügeln und das geht doch nur mit Hiebwaffen. 🙂

Spass bei Seite: Was bei der Beurteilung nun zum ernsten Problem werden kann ist diese Textstelle: “Bei dem vorgelegten und oben beschriebenen Gegenstand handelt es sich um eine verbotene Waffe im Sinne der Anlage 2 zu § 2 Absätze 2 bis 4 WaffG – Waffenliste – Abschnitt 1 – Verbotene Waffen – Nummer 1.3.2.

Bei verbotenen Waffen ist nicht nur das Führen, sondern sogar der Besitz strafbar und daher trennt euch bitte von dem coolen Gadget falls ihr damals zugeschlagen haben solltet.

Genaue Infos wie man “verbotene Waffen” fachgerecht entsorgen kann gibt es leider nicht pauschal, denn ich hatte eben eine nette Unterhaltung mit einer Polizistin aus meiner Region und die hat mir zwei Optionen angeboten (die allerdings nicht bundesweit gelten). Einfach in die Mülltonne werfen ist geht nicht, man kann aber bei einer Behörde in Wiesbaden versuchen eine Sondergenehmigung zu bekommen, wobei dass bei diesem Gadget vermutlich den Rahmen sprengen würde. Bei meiner Polizeiwache könnte ich den Fleischklopfer abgeben, aber dafür müsste er sicher verpackt sein, damit ich diesen “verbotenen Gegenstand” nicht führe sondern nur transportiere. Ihr merkt schon, es ist in Deutschland alles recht kompliziert. Jetzt konnte die Beamtin natürlich nur für die Handhabung solcher Sachverhalte in der Region Siegen sprechen, andere Landkreise könnten das anders regeln! Evtl. kann man mit einer Eisensäge der Fleischklopfer erst unbrauchbar machen und dann ab in die Mülltonne? 🙂

Bei Amazon wird der Fleischklopfer noch munter verkauft, allerdings solltet ihr von einem Kauf auf jeden Fall absehen falls ihr aus Deutschland kommt! Wie es rechtlich für unsere Leser aus der Schweiz und Österreich aussieht kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, macht euch bitte selbst kundig.

Ich warte noch auf den Tag wo ein Hammer zur verbotenen Hiebwaffe wird, da man damit auf Nägel wie auf andere Köpfe schlagen kann und Steine, da man diese werfen kann! Verrückte Welt! 😉 Unser Leser “Kloppa” hat mich eben auf diese Änderung hingewiesen (vielen Dank dafür!) und daher wollte ich diese nützliche Info mal an euch weiterleiten!

 

Artikel vom 17. März 2012:

Mal richtig aufs Schnitzel dreschen macht sicher Spaß!

Vorab sei gesagt, das ich gestern und heute krampfhaft versucht habe bei der Polizei eine verbindliche Aussage über den Fleischklopfer zu bekommen, doch leider waren die verantwortlichen Beamten nicht zu sprechen. An dieser Stelle zitiere ich den kleinen Sohn meines Kumpels der sein Spielzeug nicht gekauft bekommen hat:”(Papa,)Danke für nichts!”

Ich bin nicht sicher ob es sich um eine Waffe handelt, jedoch denke ich das der Einsatzort sehr entscheidend ist. In der Jackentasche vor der Disco klopft man keine Schnitzel, in der Küche schon. Man darf ja auch nicht mit einem 30cm Fleischermesser in der Hand draußen rumlaufen. 😉

In der Küche Fleisch zu prügeln ist sicher ein guter Weg schlechte Laune abzubauen.

Der Schnitzelklopfer besteht aus Aluminium und wird bei Amazon für 16,89 Euro + 4 Euro Porto gehandelt (Primekunden portofrei).

In Deutschland seit dem 17.09.13 als verbotene Waffe eingestuft, daher nicht für Kunden aus Deutschland!


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo