[Update: Laut BKA Gutachten nicht verboten!] Kreditkarten-Faltmesser nur 79 Cent inkl. Versand! Über 23.000 Stück verkauft!!!


Update: Leider ist nicht jedem Zöllner ganz klar, dass dieses Gadget kein “verbotener Gegenstand” im Sinne unserer Gesetze ist! Damit ihr es mit dem Zoll im Fall der Fälle etwas leichter habt, findet ihr HIER ein Gutachten vom BKA als .PDF zum Ausdrucken.

Bei tausenden von Artikeln kann der einzelne Zöllner natürlich nicht alles wissen oder kennen und daher darf man es auch nicht zu übel nehmen, falls etwas übereifrig reagiert wird. Druckt euch den Zettel einfach aus und gebt ihn dem Sachbearbeiter und schon hat er etwas verbindliches in der Hand. 😉

 

Artikel vom 25. Oktober 2014:

Wir hatten uns schon oft mit dem coolen Kreditkarten-Faltmesser beschäftig und es ist bei mir fast täglich im Einsatz!

Meist benutze ich das Messer um Verpackungen und Briefe zu öffnen und es ist eines meiner liebsten Gadgets geworden.

Im Gegensatz zu normalen Taschenmessern findet die Karte Platz in der Geldbörse und stört dabei nicht!

Ich habe bestimmt schon über 20 Kartenmesser gekauft und verschenkt, denn jeder der das Gadget sieht möchte es auch haben. 😉

Wenn ihr wollt könnt ihr wieder zuschlagen, denn der Preis ist mit nur 79 Cent inkl. Versand richtig nett.

Es ist wie gesagt ein hochwertiger Nachbau und kein Original Iain Sinclair CardSharp 2. Bezahlt wird mit PayPal und gut 20 Tage Lieferzeit sind möglich.


Maik

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

23 Comments
  1. Hochwertiger Nachbau, von etwas das im Original schon der letzte Dreck ist. Das Material des Originals ist lediglich minimal dickeres Blech als das einer Coladose! 77 Cent sind gerade mal angemessen aber dennoch verschenkt.

    • Ich kann das auch nicht bestätigen, also habe bisher 3 von diesen nachbauten bestellt und alle 3 sind voll in Ordnung, die Klinge ist scharf und stabil. Das Plastik ist bei der Stärke natürlich etwas wackelig, aber trotzdem für den Notfall völlig ausreichend. Vor allem bei dem Preis kann man bedenkenlos zuschlagen.

    • Ich glaube, dass du das Messer noch nie in einen Händen hattest, denn was du schreibst stimmt so sicher nicht! Gruß Maik

  2. Ich habe sowohl das Original CardSharp 1 als auch zwei China-Nachbauten des 2er. Qualitativ geben die sich nicht viel (außer, dass eines der beiden chinesischen Originale nicht so 100% hält). Mit einer Coladose haben beide aber nur gemein, dass man damit locker eine Coladose aufschneiden kann.

    …Oder sind bei Euch die Coladosen aus dickerem Material hergestellt?

  3. Das originale Cardsharp 2 kostet inzwischen übrigens auch nur noch 7 Euro…

  4. Hüüüülfe Maik,
    der Artikel wird nicht mehr nach Deutschland verschickt!!??

  5. Ein wirklich sehr nützliches Gadget!!! Ich habe selbst zwei Stück davon und bin begeistert. Wie in der Artikelbeschreibung bereits festgehalten, ist das Messer Ideal zum Briefe öffnen.

  6. Vorsicht an Flughäfen!!! Die Messer werden konfisziert!!! 🙁

  7. ” Update: Leider ist nicht jedem Zöllner ganz klar, dass dieses Gadget kein “verbotener Gegenstand” im Sinne unserer Gesetze ist! Damit ihr es mit dem Zoll im Fall der Fälle etwas leichter habt, findet ihr HIER ein Gutachten vom BKA als .PDF zum Ausdrucken.”

    Das Gutachten bezieht sich auf das ORIGINAL und nur auf das. Ist für diesen und sämtliche anderen Nachbauten also völlig wertlos und dies steht auch noch im Gutachten. Also das nächste mal erst lesen, dann denken und dann schreiben.

    • Ich habe natürlich das Gutachten gelesen und hatte schon oft mit dem Zoll zu tun, ich kaufe seit 2008 in China ein. Das Gutachten ist eben nicht völlig wertlos, denn es gibt ein Foto und die Größe, wie auch Design und Farbe sind 100%ig gleich.
      Wenn ein Zöllner es drauf ankommen lassen will und nicht mit soviel Logik an die Sache geht wie es jeder “normale” Mensch tun würde, dann kann er das Messer natürlich einziehen (muss dies aber begründen). Dann legt man für den Fall widerspruch ein und dann kommt es zu einer erneuten Prüfung vom BKA, die natürlich zum identischen Gutachten führt. Daher einfach den Zettel dem Sachbearbeiter in die Hand drücken und zu 99% bekommst du dein Messer sofort oder zu 1% nach der erneuten Prüfung! 😉
      Also erst denken und dann schreiben! Arbeitest du beim Zoll? Es wirkt fast so! 🙂
      Gruß Maik

  8. Macht die Geldbörse unnötig dick und ist halt nur ein Messer. Das 6in1-Tool in Schlüsselform gefällt mir um Längen besser, insbesondere zum Immerdabeihaben.

  9. Dieser Feststellungsbescheid bezieht sich nicht auf nachbauten…
    Wenn man das PDF dem Zoll zeigt behalten die es dann wegen einer China Kopie. 😉

    • Ne, keine Angst! Ich habe den Klon locker 30 mal schon bestellt und der Zoll war immer geschmeidig. Gruß Maik

      • Mancher Zöllner merkt dann aber schnell, dass es ein Plagiat ist. Mein Zollamt würde es einbehalten. Ich habe aber mal 3 bestellt. Ich nehme an, es geht auch so ohne Probleme durch den Zoll.

        • Was heißt Plagiat? Ist nur eins, falls ein Patent oder Gebrauchsmusterschutz drauf ist. Gebrauchsmuster schützen zu lassen ist allerdings recht witzlos, denn die können durch kleine Veränderungen umgangen werden. Falls ein geschützter Markenname drauf gepackt wird, dann wird es problematisch, aber es steht ja auf den Messern etwas anderes drauf. Gruß Maik

  10. Hallo, der Link zum BKA bescheid funktioniert nicht mehr könnte mir vielleicht einer nen neuen Link schicken ?

  11. Kann jemand mir nen neuen Link schicken ? Der alte funktioniert nicht mehr… ( Bka bescheid)

  12. Selber beim BKA suchen: Scheckkartenmesser

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo