Nicht billig aber fair im Preis! 2er-Pack WEISS Li-Ion 18650 Akku 3100mAh (Cells by Panasonic) für 27,99 Euro inkl. Versand oder XTAR Zellen 3100mAh aus China für ~ 11 Euro pro Stück!


Update: Hier ist eine neue Auswahl an guten und sehr günstigen 18650 Li-Ion Akkus für Taschenlampen oder Dampfer! Mit Nennwerten von 3100 mAh / 3400 mAh als Geschützte Marken-Zellen im Doppelpack für nur ~ 12 Euro inkl. Versand! 😉 –

Qualität und lange Haltbarkeit mit 3 Jahren Garantie aus dem Hause “Weiss”!

XTAR 18650 3100mAh günstig China Test Import Taschenlampe guter AkkuDie 18650er Li-Ion Zellen haben es in sich, denn die Energiedichte ist heftig. Gerade bei  Taschenlampen mit hohem Energiebedarf sollte man doch auf Qualität achten, vor allem wenn man auf einen Akku 1 bis 3 Jahre Garantie bekommt lohnt sich der Kauf teurerer Zellen. Ich habe oft und viel Zellen in China gekauft und bin nur von einer “China-Marke” so richtig angetan mit dem Namen XTAR und die ist auch in China nicht billig.

Ein Set für Leute mit vielen Taschenlampen im Haus möchte ich euch daher ans Herz legen, denn der Preis für den 10er Pack ist mit 90,80 Euro inkl. Porto ist richtig nett, auch wenn der Zoll noch mit ca. 18 Euro die Hand aufhalten wird. Verbaut sind echte Panasonic Zellen mit 3100 mAh + Schutzschaltung, welche euch lange Freude bereiten werden. Rechnerisch kommt man zwar auch auf einen Stückpreis von knapp 11 Euro (inkl. aller Kosten), aber ihr habt viele Jahre einen Akku der sicher ist und mit Zuverläßlichkeit glänzt. Ich kenne den Händler und der liefert was er verspricht!

guter 18650 Akku Weiss 18650 3100mAh Panasoni Test sehr gut günstigEine gute Alternative ist auch dieser Akku der Firma Weiss mit 3100mAh der im Doppelpack 27,99 Euro kostet und daher mit einem Stückpreis von 14 Euro (aus Deutschland geliefert) ein echter Konkurent zu den XTAR-Zellen ist. Interessant ist die 3 jährige Garantie auf diesen Akku, welche die Mehrkosten von 3 Euro im Vergleich zu den XTAR-Zellen aus China schnell vergessen läßt. Zudem müßt ihr nicht 10 Stück auf einmal kaufen um einen fairen Preis zu bekommen.
Jetzt werden sich viele Leser Fragen wo die günstigen China-Zellen für 3-4 Euro geblieben sind! Solche Akkus werde ich in Zukunft nicht mehr vorstellen, denn diese Sparkäufe lohnen sich leider nicht wirklich, zumindest dann nicht wenn man Zuverläßlichkeit sucht. Fantasiewerte von 4000mAh bringen einem nichts wenn die Taschenlampe nach kurzer Zeit kein Licht mehr wirft und jeder Markenakku mit 2600mAh länger durchhält. Das sind Erfahrungswerte die meine Entscheidung begründen und die Tatsache das Taschenlampen die mehr als einen Akku benötigen mit China-Billig-Akkus einfach nicht die gewünschte Leistung bringen. Bei nur einem Akku in der Taschenlampe will ich gegen billig noch nicht so die Welle machen, wenn aber mehrere Akkus gebraucht werden ist es einfach aus Gründen der Sicherheit nötig das jede Zelle die gleiche Leistung bringt und die Akkus nicht in der Taschenlampe gegeneinander “kämpfen”.

Es ist immer die Frage welche Zellen verbaut sind und wirklich gut sind die Akkus von Sanyo und Panasonic, welche dann mit Schutzschaltungen versehen als “Weiss”, “Xtar” oder anderen Namen in den Handel kommen. Ich hatte zwar mit meinen chinesischen Billigkäufen immer Glück, jedoch kann ich auf Bildern nicht erkennen ob ein Akku gefälscht ist und ob tatsächlich das versprochene drin steckt, zudem wurden Stimmen laut (Simon 🙂 ) die ganz massiv vor billigen Zellen gewarnt haben. Ich habe mich durch viele Foren gelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, das es bei Li-Ion Akkus auf Gadgetwelt von mir nur noch nachweislich gute Qualität gibt.

Wenn ihr gute Marken-Zellen kennt dann tobt euch in den Kommentaren aus, das hilft dann allen Lesern das passende zu finden. Ich habe bei der Suche nach guten Infos bezüglich 18650er Akkus hunderte Seiten in verschiedenen Foren durchfostet und war etwas enttäuscht das teilweise mehr über Rechtschreibfehler diskutiert wurde als über die Akkus. Das möchte ich hier bitte nicht haben, denn meine Rechtschreibung ist auch mies! 😉

Zum Glück gibt es in jedem Forum auch Leute mit richtig viel Plan von der Sache und die bieten professionelle Messungen + Fachwissen und sind daher auch bei Gadgetwelt immer gern gesehen.


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

13 Comments
  1. macht keinen richtigen Sinn, wenn man die deutlich besseren Panasonic NCR18650 3400mAh bei Amazon für 38,-€ incl. Porto und ohne Zollrisiko bekommt
    http://www.amazon.de/Panasonic-Industriezelle-NCR18650B-ungesch%C3%BCtzt-Lithium-Ion/dp/B00AIOK9BS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365684289&sr=8-1&keywords=ncr18650b

  2. Die Kombi-Ladegeräte – wie das im vorigen Kommentar angebotene Nightcore – haben laut diversen tests einige schwächen beim Ladevorgang, was wohl der Multi-ladefunktion geschuldet ist, d.h. Li-Ion Akkus und “standard” ( AA, AAA) haben eine ganz unterschiedlichen “Ladungs-verlauf” ( unterschiedliche Spannungs- und Ladestrom-kurve ), und das in einem Gerät zu vereinigen scheint bei der elektronischen Umsetzung an grenzen zu stoßen.
    Wer es “sicher” haben möchte, und dem es dem Anspruch von Maik gleichtun möchte, dem empfehle ich für die Li-ion akkus das Ladegerät von Tensai ( baugleich bzw. von Ernerdan entwickelt http://www.amazon.de/gp/product/B008L2L17K/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1) für rund 25€. Zwar ungleich teurer als das im Kommentar beschriebene Nitecore, aber dafür sicher, und das kann man nachlesen beim Bergprohet http://www.mountainprophet.de/2012/11/09/liion-charger-enerpower-ep-18650dc2-tensai-ti-1865l/ . Im index findet man dort auch die test von anderen Ladegeräten, wie auch dem “Multi-Lader”

    • Grundsätzlich ist es richtig dass sich ein Ladegerät für beide Akkus nicht so leicht umsetzen lässt, allerdings machen die Ladegeräte von Nitecore bei LiIon Akkus einen sehr guten Job (LiIons korrekt laden ist technisch einfacher umsetzbar als NiMHs), genau wie die von Enerpower, Tensai, Xtar, Miller..

      Bei NiMH sind die von Nitecore nicht optimal (optimal wäre ein BC700 – einfach mal bei google eingeben), allerdings mache ich mir bei 8€ für 4 Eneloops wenig Gedanken über das richtige Laden.

  3. Sehr schöner Artikel Maik. Schön dass du dir die Mühe gemacht und recherchiert hast. Bin ja fast gerührt. 😉

    Für die absoluten Obersparfüchse die auch auf den letzten Cent achten gibt es aus China noch diese Akkus:
    LINK
    und dieses Ladegerät (USB Netzteil benötigt):
    LINK

    Für ca. 12€ 2 gute Akkus und ein Ladegerät, ich denke da kann keiner meckern.

    Grundsätzlich gibt es einige Marken die man ohne Bedenken kaufen kann.
    Dazu zähle ich persönlich (unter anderem):
    Enerpower
    Keeppower
    Weiss
    BattEnergy
    Spark
    EagleTac
    Fenix
    Solarforce
    Intl-Outdoor
    AW
    Redilast
    Orbtronic
    AmpMax
    Callies Kustoms
    Efest
    Xtar

    Darunter sind einige neue, einige ältere, einige waren mal günstig, einige sind nichtmehr ganz günstig.

    Es gibt bei vielen chinesischen Shops auch Akkus mit klarem Schrumpfschlauch wie die oben verlinkten, allerdings sind auch diese nicht immer uneingeschränkt zu empfehlen. Die von mir erwähnten wurden schon getestet und für gut empfunden, daher sind sie derzeit empfehlenswert. Das kann in einigen Monaten wieder anders aussehen, aber für den Moment hätte ich da keine Bedenken.

    P.S.: Von ungeschützten Zellen kann ich Anfängern, insbesondere in Kombination mit günstigen Lampen nur abraten, da die Gefahr besteht die Zelle in die Tiefentladung zu ziehen. Das kann dann unschön werden.

  4. Eine weise Entscheidung. Preis-wert ist wichtiger als billig. Ob etwas seinen Preis wert ist hängt zwar stärker vom potentiellen Nutzer ab als das einfache Kriterium “billig”, aber sobald die Sicherheit schon bei “Standardbenutzung” nicht mehr wirklich gegeben ist, kann es nicht mehr Preis-wert sein.

  5. Da hab ich als Ignorant in Batteriedingen die Ultrafire BRC18650 gekauft. Das war wohl falsch. Was droht jetzt meiner schönen TrustFire TR-3T6 Lampe (für deren Empfehlung ich mich trotzdem sehr bedanke)? Bislang macht sie sich noch ganz gut.

    Ach, das Taschenlampen soo kompliziert sind.

    • Bestenfalls ist sie nicht besonders hell, schlimmstenfalls fliegt sie dir um die Ohren.

      Reihenschaltung ist um einiges gefährlicher als einzellige Lampen, daher sollte man mehrere gleiche gute Zellen verwenden. Ultrafire und co. könnte man in einzelligen Lampen nutzen, aber bei den paar € würde ich die doch eher entsorgen.

  6. suche Accus und einen Händler, dann dann auch in die Schweiz liefert. will aber nicht gleich 10 Akkus kaufen :/

    jemand einen Tip?

  7. Guten Tag.
    Was empfehlen denn die Experten fuer die
    1800 Lumen Zoomable CREE XM-L T6 LED 18650 ?
    Geht die nur mit dem Li-ion Akku? Oder auch mit ‘normaler’ Batterie?

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo