AllgemeinOutdoor & WerkzeugeBanggood

Mit dem Winkelschleifer Holz bearbeiten? Mit dieser Ketten-Scheibe kein Problem!


 

** Der Preis ist nun noch etwas besser geworden. Benutzt die Scheibe am besten nur mit Winkelschleifern mit einstellbarer Drehzahl (auf niedriger Drehzahl) und mit einem stabilen Funkenschutz aus Metall. Falls ihr Bedenken bezüglich der Sicherheit habt, dann bestellt nicht! **

Mit diesem praktischen Werkzeug wird euer Winkelschleifer zur Holzbearbeitungsmaschine. Die Scheibe misst 10 cm im Durchmesser und am äußeren Rand befindet sich eine Kette, wie man sie von einer Kettensäge kennt.

Im Gegensatz zu einer Kettensäge ist der Winkelschleifer deutlich leichter und besser kontrollierbar. Daher sind auch feine Arbeiten an Holz möglich. Video seht ihr wie gut sich das Gadget in der Praxis macht.

Diese 5mm breite Kette könnt ihr natürlich mit den üblichen Werkzeugen im Bedarfsfall nachschärfen. Neben Holz kann man auch Hartgummi oder Kunststoff bearbeiten, denn die 22 Zähne der Kette können eine Menge ab. Falls ihr euch an Eisfiguren versuchen wollt, dann ist die Kettensägen-Scheibe auch dafür zu gebrauchen.

Mir fallen für dieses praktische Werkzeug sofort zwei Aufgaben ein. Zum einen kann man damit wunderbar alte Balken bearbeiten und fauliges Holz abteilen. Allerdings werden auch Künstler ihre Freude an dem Werkzeug haben, dann Skulpturen aus Holz bekommen mit der Kettenscheibe sehr schnell ihre Grundform.

Die Scheibe ist für Geschwindigkeiten bis max. 14000 Umdrehungen pro Minute geeignet und passt auf alle gängigen Maschinen. Der Preis liegt bei nur 6,73 € inklusive Lieferung und ihr findet das Angebot bei Banggood.


Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

24 Comments
  1. So etwas würde ich nur von einer deutschen etablierten Markenfirma kaufen … wenn da die Kette reist oder ein Zahn rausfliegt möchte ich nicht in der Nähe sein

    • Du weißt schon, dass „deutschen etablierten Markenfirmen“ ihre Artikel in Fernost fertigen lassen? Zumal man so oder so eine Schutzbrille tragen sollte. Wenn man das Ding mit dem gleichen Respekt benutzt wie eine Kettensäge und die gleiche Schutzausrüstung nutzt, dann ist man auf der sicheren Seite.

      • Hallo Maik,
        die richtige Schutzausrüstung ist auf jeden Fall Pflicht wenn man sich in der Nähe einer Kettensäge befindet. Einfache Lederhandschuhe und eine Schutzbrille reichen da aber nicht aus. Mir sind schon einige Ketten gerissen da ich beruflich schon lange und viel mit Kettensägen arbeite. Der „Kettenfang“ an der Säge hat bestimmt schon einige Leute vor schlimmen Schmerzen bewart. Bei einem Winkelschleifer fehlt dieser und die Kette wird vermutlich zu einem Geschoss wenn sie reißt. Mal abgesehen davon dass ja viele unserer Produkte aus China kommen haben wir aber auch andere Sicherheitsauflagen. Ich könnte mir sogar vorstellen dass diese Holztrennscheiben bei uns garnicht erlaubt sind.

        LG Timo

        • Bei der Arbeit mit einer Kettensäge ist auch eine Schnittschutzhose Pflicht und ein Gesichtsschild. Ich habe Jahre für eine Zimmerei gearbeitet und auch in meiner Ausbildung habe ich täglich mit Motorsägen gearbeitet. Die Drehzahl einer STIHL 034S liegt bei 13.000 Umdrehungen und wegen dem Gewicht der Säge ist die mechanische Belastung der Kette höher. Beim Trennschneider kann man die Drehzahl problemlos einstellen und man arbeitet mit weniger Druck.
          Davon abgesehen muss man ja nicht kaufen. Wer Angst hat, der ist sicher nicht für das Produkt gedacht. Schwert-Aufsätze für die Flex würde ich nicht vorstellen, denn die sind tatsächlich lebensgefährlich. Gruß Maik

      • Ist mir bekannt, allerdings sind mir auch die Umstände welche dort herrschen bekannt.
        Ich bleibe bei meiner Aussage nur von einem etablierten Hersteller mit Qualitätsprüfungskonzept 😉

  2. Als jemand der auch beruflich mit Sägeketten arbeitet, muss ich sagen: ANGST!!!

  3. Ich denke für die Gartenarbeit passt besser. Äste absägen, verfaulte schimmelnde Rinde abschleifen.
    Für die sauberen Holzarbeit würde ich lieber BOSCH Stichsäge „Easy Cut 50“ empfehlen. Hab selbst eins.

  4. Das ist ein China Clone der King Arthur’s Tools „Lancelot“ Carving Scheibe.
    Interessanterweise ist es eines der wenigen Modelle, die man von KAT bei Amazon.de nicht erwerben kann, sondern nur bei Amazon.com.
    Ich vermute daher, dass diese Art von Scheiben in Deutschland keine Zulassung erhält, was nicht bedeuten muss, dass sie unsicher sind, aber dass die zweckentfremdete Nutzung eines Winkelschleifers grundsätzlich nicht zulassungsfähig ist.

    Ich habe gerade mal bei http://www.energyscout.eu geschaut:

    „Die Kettenscheibe kann an einer Winkelschleifmaschine montiert sein und kann daher gegen ihre beabsichtigte Verwendung als Handkreissäge verwendet werden.

    Dies kann zu einem Rückschlag oder Verlust der Kontrolle über das Werkzeug führen.

    Das Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Maschinenrichtlinie und den relevanten europäischen Normen EN 62841 und EN 60745.
    Maßnahmen, die von Behörden angeordnet wurden: Verbot des Inverkehrbringens des Produkts und begleitender Maßnahmen“

    Prinzipiell können sich auch Versicherer auf diese Urteile berufen, zumal in diesem Fall alle Hersteller baulich ähnlicher Produkte betroffen sind. D.h. bei einem Unfall kann die Versicherung die Leistungen erheblich einschränken oder sogar verweigern.
    Die Leistungen der Krankenversicherung trifft das meist nicht, allerdings kann es bei Zusatzabsicherungen wie zB BU, EU, KTG zu Problemen kommen.

  5. Das fällt für mich unter die Rubrik grob fahrlässige Körperverletzung. Nur ein paar Gedankenanstöße:
    – Die oben abgebildete Scheibe ist mit 14000 1/min und 100 mm angegeben. Dies ergibt eine Umfangsgeschwindigkeit von 14000/min * 0,1 m * pi = 4400 m/min = 73 m/s. Das ist ein Vielfaches der regulären Schnittgeschwindigkeit von handgeführten Kettensägen mit 20 m/s. Die Energie steigt mit dem Quadrat der Geschwindigkeit!
    – Ein Winkelschleifer verfügt weder über Kettenbremse, Krallenanschlag, Handschutz noch Kettenfangbolzen. Die Schutzhaube beim Winkelschleifer ist auf abgesprengte Partikel oder Bruch der Scheibe ausgelegt. Die Masse und damit auch Energie einer gerissenen Kette beträgt ein Vielfaches. Dafür ist die Schutzhaube nicht ausgelegt.
    – Schnittschutzhosen funktionieren indem die langen Schutzfäden beim Kontakt mit der Säge herausgezogen werden, sich um das Antriebsrad der Kettensäge wickeln und diese blockieren. Dies kann bei der Kettenscheibe so nicht funktionieren.
    – Bei einer Kettensäge gibt es eine Fliekraftkupplung, dadurch verrringert sich die abzubremsende Masse.
    – Auch wenn Schleifwerkzeuge starke Verletzungen verursachen können, ist das vergleichsweise wenig zu der reißend-schneidenden Wirkung von Sägen.

    • Dann kauf die Scheibe mal besser nicht. Ich sehe das gelassen, denn eine Flex hat eine einstellbare Geschwindigkeit. Der Schutz am Winkelschleifer ist (zumindest bei meinen Maschinen) massiv und daher könnte die Kette nicht in Richtung Körper fliegen. Mir ist in 25 Jahren noch keine Kette an der Motorsäge gerissen – nur des öfteren abgesprungen. Allerdings auch nur dann, wenn die Kette nicht anständig gespannt war.
      Hier sind alle alte genug, um für sich selbst abzuschätzen was sich für Risiken eingehen. Wie bereits erwähnt, verkaufen deutsche Händler dieses Modell und ähnliche Modelle munter in Deutschland. Gruß Maik

      • Hallo Maik,
        ich möchte hier niemanden bevormunden. Um die Risiken abzuschätzen braucht man aber ein paar Infos und Vergleichsmöglichkeiten.

        Zu deinem Vergleich mit der Stihl 034S: Die hat zwar eine gemäß Herstellerangabe eine Maximaldrehzahl von 13000 1/min. Bei einer 3/8″ Kettenteilung ist ein Kettenrad mit 7 Zähnen verbaut, bei 0,325″-Teilung eines mit 8 Zähnen. Daraus ergibt sich in beiden Fällen eine maximale Kettengeschwindigkeit von immerhin 28 m/s. (https://www.landtreff.de/geschwindigkeit-sagekette-t66813.html) Damit fällt sie schon in die höchste Klasse 3 für Schnittschutzbekleidung.

        Die Stihl 034S ist mit 61,5 cm³ Hubraum auch schon eine Hausnummer

        Die Schnittgeschwindigkeit bei der Scheibe ist aber mehr als doppelt so groß.

  6. Kann mir jetzt einen Kommentar nicht verkneifen, weil ich mir das teil auch kaufen wollte, nach aber über 1400 Käufen beim Asiaman meist zwar nur Kleinigkeiten kann ich zum Thema Qualität sagen das China Produkte direkt aus China bei weitem der Deutschen Qualität nicht entsprechen und ein groß teil hier auch nie eine Zulassung bekommen würden (Lichterketten Netzteile u. v. m.). Und selbst wenn man die Drehzahl soweit runter nimmt herrschen immer noch gewaltige Rottations Kräfte die beim kleinsten Materialfehler zum riss führen.

    Ich selber kann mich als Geizhals bezeichnen habe aber mir den Kaindl Woodcarver Gold gekauft der gut das 5-6 fache kostet weil mir die Sache einfach zu heiß ist.

    • Und das Ding was du gekauft hast ist sicher und mit Zulassung, CE und TÜV? Gruß Maik

      • Kaindl ist ein Deutscher Hersteller mit über 40-jähriger Tradition. Da der Woodcarver in Deutschland produziert wird („Made in Baden-Württemberg“) entspricht er den gesetzlichen Anforderungen. Um ein Produkt innerhalb von Europa auf den Markt zu bringen, muss der Hersteller oder Importeur die Konformität mit den entsprechenden Normen nachweisen. Als Hinweis bringt der Hersteller das CE-Kennzeichen auf dem Produkt an. Der TÜV ist nur einer der Dienstleister denen sich die Unternehmen bedienen können.

        Die Bauart vom Kaindl Woodcarver ist anders als die der Kettensägeblätter. Es ist ein fester Körper der am Umfang Schneiden und Tiefenbegrenzer trägt. Er entspricht also einem Fräswerkzeug. Zum Lieferumfang gehört eine Schutzhaube mit Absaugstutzen.
        https://www.kaindl.de/de/woodcarver-profi-set.html

        • Ja, ich hatte schon gesehen, dass es ohne Kette ist. Ich werde das Ding mit Kette aber mal kaufen und testen. Allerdings nicht Zeitnah, denn meine Mutter hatte heute morgen einen Schlaganfall. Daher gibt es wichtigeres zu tun. Gruß

  7. Welcher Winkelschleifer mit 16 mm Aufnahme ist geeignet für die
    Kettenschleifscheibe
    Manfred

  8. Wegen Kettenscheibe muss von Kopf bis Fuß geschützt werden. Das finde ich blöd. Dann arbeite ich lieber mit normalen handwerklichen Werkzeugen: Stechbeitel, Hobel, Schleifmaschine, Bohrer und Fräser.
    Die Kettensäge würde ich nur Baumfällen verwendet. Die Kettenscheibe wie hier angeboten wird dem Brettern oder Balken keinen sauberen Schnitt aufführen. Da splittern viele Holzfetzen an der Seiten weg.

  9. Servus zusammen,
    ein Verbot scheint es (bisher?) noch nicht zu geben.
    Es gibt einen Link zu einem Beschluß der europäischen Union, der verbietet fliegende Ketten an Motorsensen.
    Zwei Ketten anstelle von einer Schnur. Dabei ist eine Person durch eine sich lösende Kette zu Tode gekommen.
    ttps://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32012D0032
    Der Carver hier erscheint mir zwar etwas sicherer, aber wenn nach gewissem Verschleiß….
    Dann lieber das Original von Kaindl. Muss jeder selbst entscheiden, aber laßt nicht eure Kinder beim Schnitzen zusehen.
    Gruß und schöne Feiertage.
    Andreas

    • „schlegelartigen“ ist natürlich noch eine andere Sache, denn das Ende des Schlegels beschleunigt peitschenartig. Die Kette auf der Scheibe ist ja gespannt….! Ich würde es trotzdem nutzen, oder zumindest mit einem Stahlseil mit Gewicht am Ende, denn mit Faden zu arbeiten nervt. Zu hoher Verbrauch an Faden, sobald nur ein Stock im Weg ist.

      Was mich aber brennend interessiert: Ob auch nur einer der EU-Kommission jemals im Leben eine Motorsense in der Hand hatte? 🙂
      Gruß Maik

    Hinterlasse einen Kommentar

    Gadgetwelt.de
    Logo