Iain Sinclair CardSharp 2 vs. CardSharp aus China! Teuer und gut vs. günstig und schlecht? Der Test bei Gadgetwelt!


Das CardSharp war in den letzten Wochen in aller Munde, grund genug das Original mit dem Klon aus China mal zu vergleichen!

Die Unterschiede liegen auf der Hand, denn der Kunststoff des Originals ist aus einem Guss wogegen die Aussprarungen beim Klon gefräßt sind (Bild1). Die Veriegelung vom Klon ist weniger passgenau und insgesammt wirkt das “Iain Sinclair” wertiger, was man bei dem stolzen Preis von 25$ (Herstellerseite) auch erwarten kann. Aber Hand aufs Herz, ist es wirklich gerechtfertigt soviel Geld für ein Messer mit einem Herstellungspreis von unter einem Dollar zu verlangen?

Die Chinesen bieten für rund 2,60 Euro inkl. Porto mehr als 90% der Leistungen die einem das Original bieten könnte, kleinere Abstriche muss man halt bei den Details machen (Verarbeitung vom Kunststoff), wobei beide Modelle Rasiermesser gleiche Schärfe aufweisen (Bild2). Meinen Arm musste für den Test Haare lassen. 😉

Bei Original sucht man selbst kleinere Verarbeitungsfehler vergebens, wogegen der Klon an den Rändern schonmal kleinere Kuststoffreste (Bild3) aufweisen kann (selbst zu entgraten ist in wenigen Sekunden mit einem Teppichmesser geschehen). Beide Modelle lassen sich gut zusammenfalten und auch der Griff bleibt bei beiden Testkanidaten gut verschlossen, wobei der “Chinese” noch etwas besser schließt. Eine Seriennummer besitzt der Klon nicht (Bild4) und auch die grüne Farbe am Sicherheitsverschluss wie der Knopf unterscheiden sich vom Original.

Die Verpackung und die englische Bedienungsanleitung sind sehr ähnlich und sogar das Siegel ist beim Chinamodell vorhanden.

Fazit: Der günstige Preis des China-Messers läßt einen leicht über die etwas schlechtere Verarbeitung hinwegsehen, daher ist meine Entscheidung ganz klar! Kaufen lohnt sich! Wenn ihr die 100% Iain Sinclair CardSharp 2 sucht, dann bleibt euch nur den Preis von ~15 Euro zu zahlen, dafür gibt es dann auch etwas bessere Verarbeitung. 😉

HIER kommt ihr zum Gadget!

Handy- und Tabletnutzer klicken bitte hier zum Gadget!

 

Das Original ist aus einem Guss und der Klon ausgefräßt!

Mit beiden kann man sich sprichwörtlich rasieren!

Beim Klon wurde der Kunststoff nich richtig entgratet!

Beim Klon fehlt die Seriennummer und der Verschluss hat ein anderes Design!


Maik

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

12 Comments
  1. Top Beitrag, danke 😉

  2. Also der Clone der bei mir ankam war ungefähr so scharf wie ein Löffel… Konnte nicht mal Papier schneiden. Es gibt es da also große Unterschiede in der Schärfe

  3. Ich habe auch einen China Klon. Nach 4-maligem falten hält das Messer nicht mehr, wie es soll, sondern klappt auf. Ich hoffe, dass das beim Original auch besser ist.

  4. Da stellt sich wohl eher die Frage, soll man mit solch einem Schnäppchen den Nachbau von Markenprodukten in China fördern?
    Ich meine …… JA, wenn der Originalpreis weit jenseits eines anständigen Preises liegt.

  5. schöner Bericht!

  6. Die Tests sind super!

  7. Der Offensichtlichste Unterschied wurde nicht genannt:
    auf dem Original steht nur der Name des Herstellers: Iain Sinclair
    auf dem Klon steht einfach nur “CardSharp”
    und das sowohl auf dem Kunststoff als auch auf der Klinge.
    So einfach sind die Dinger auseinander zu halten. 😉

  8. Zu Bild 1: Ich glaube nicht, dass das Kunststoffspritzgussteil nachträglich gefräst ist – das wäre viel zu teuer. Diese Bearbeitungsspuren scheinen mir Abdrücke aus dem Spritzgusswerkzeug zu sein, das anscheinend an dieser Stelle nicht poliert wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo