Gut und günstig! 18650 Akkus (geschützt + Panasonic Zellen) mit 3100 mAh / 3400 mAh im Doppelpack ab nur 12,41 Euro inkl. Versand!


Die meisten Taschenlampen brauchen 18650er Akkus!

Die Qualität der am Markt erhältlichen Akkus ist leider nicht immer gut und daher gibt es mal einen kleinen Kauftipp.

Diese Zellen wurden von allen Kunden sehr gut bewertet und liegen preislich bei ~12,50 Euro inkl. Versand für den Doppelpack. Die Mindestkapazität gibt der Händler mit 2950mAh an und es sind echte Panasonic Zellen (Panasonic NCR18650A, 3100mAh) mit Schutzschaltung verbaut.

Diese Zellen (Panasonic NCR18650B, geschützt) mit 3400 mAh (Herstelklerangabe/Nennwert) für ~12,41 Euro inkl. Versand im Doppelpack sind auch sehr gut bewertet und beliebt, sollen jedoch laut einer Bewertung ein paar Millimeter größer sein als bei 18650 üblich und sind daher nur für Taschenlampen mit ausreichend Platz zu gebrauchen (mit langer Feder am Kontakt sollte es passen).

 

XTAR 18650 3.6V 3100mAh, bester Preis, Schnäppchen, gute Akkus, Test, Testbericht, KauftippEtwas teurer sind die Akkus von XTAR welche ich für meine Lampen benutze. Hier gibt es zwei verschiedene Stärken und die Preise für die Doppelpacks fangen bei ~16,20 Euro inkl. Versand an, aber bitte nur “protected” kaufen. Verbaut sind auch bei XTAR echte Panasonic Zellen mit Nennwert von 3100 mAh / 3400 mAh + Schutzschaltung, welche euch lange Freude bereiten werden.

NiteCore I4, Ladergerät, I2, Li-ion ,Ni-MH ,Ni-Cd, bester Preis, kostenloser Versand, Preissuchmaschine, Gadgets, Gadget, Taschenlampe, LED stärkstePassende Ladegeräte findet ihr hier ab ~11,30 Euro inkl. Versand (von mir getestet und für gut befunden 😉 ) .

Wenn ich mich entscheiden müßte, dann würde ich heute die ersten beiden Modelle kaufen, denn bis 6 Ampere Entladestrom (bei den Panasonic NCR18650A) sollten für die meisten Anwendungen vollkommen ausreichend sein und der rechnerische Stückpreis von ~6 Euro ist mehr als fair!

Bezahlt wird auch bei Fasttech mit PayPal und die Bestellung ist so einfach wie bei Ebay. Einmal anmelden und ab dann geht alles ganz easy und flott. Viele gute Taschenlampen sind im Angebot, stöbern lohnt sich! Schön ist es auch, dass man aus verschiedenen Versandoptionen wählen kann, denn es geht entweder langsam und gratis oder auch “express” für einen knappen Euro mehr, was dann nur 10-14 Tagen Lieferzeit entspricht. Wenn man nicht gerne wartet ist das ideal!:-)

Auch bei guten Li-Ion Zellen weicht der Nennwert meist etwas von tatsächlichen Messwerten ab, aber es gibt zum Glück einige echte Akku-Experten im Netz, die sich die Mühe machen und das nötige Equipment besitzen um genaue Messungen durchzuführen. Ich bin besagten Experten sehr dankbar, da auch ich mich regelmäßig im Netz versuche auf dem neusten Stand zu bringen. Solche Messungen sind sicher ein nützlicher Richtwert, jedoch können sich auch solche Werte von Charge zu Charge leicht ändern. 😉

Eigentlich liegt der Freibetrag bei 22 Euro, jedoch stellt der Zoll aus Gründen des Aufwands unter 5 Euro keine Rechnungen für die Einfuhrumsatzsteuer aus, was zu einer realistischen Zollgrenze von 26,30 Euro führt. Der Zoll berechnet immer den Preis inkl. der Lieferkosten!


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

27 Comments
  1. Gar nicht so übel. Nachdem ich mich informiert hab. hatte ich kürzlich auch das NiteCore I2 Ladegerät bestellt. Hier so um die 20,00 EUR. Bei Akkus in dem Bereich bin ich immer vorsichtig. Gute original Panasonic 18650 3400mAH mit PCB kosten so um die 11,00 Eur das Stück. Sowas hol ich irgendwie doch lieber beim deutschen Händler.
    Man kann nur nochmal betonen: in dem Bereich nicht sparen und noName-Krams (oder ungeschützte Akkus) aus China importieren!

    • Die Xtar benutze ich wie geschrieben selbst und die sind sehr gut. Die anderen Akkus habe ich selbst nicht, jedoch sind die Bewertungen in Ordnung. Gruß Maik

  2. Man kann auch noch mit dem Coupon “BLF” ein paar cent mehr sparen 😉

  3. Hallo,
    Kann man mit dem verlinkten ladegerät auch normale Akkus laden oder ist es eines für diese speziellen Akkus?
    Hab leider keinen Plan von der Materie. Danke

  4. Was heißt eigentlich geschützt ?..
    Was kann schlimmstenfalls passieren wenn ich die Akkus in einer Taschenlampe betreibe?

    • Ungeschützt können dir Akkus um die Ohren fliegen oder brennen. Die Dinger sind wegen der hohen Energiedichte echte Bomgen.
      Geschützt mein:
      1. Ein Schutz vor Tiefentladung
      2. Ein Überladeschutz

      • Okay danke für die Infos. Dann werde ich die Dinger halt nicht unbeaufsichtigt aufladen…
        Ich hab jetzt mal die ersten Akkus und das ladegerät bestellt…
        Die convoy S2 natürlich auch

  5. Reply
    Bettina Schröder 14. März 2014 at 17:59

    Wir nutzen in unseren Taschenlampen die AAA-Adapter (gibt es bei ebay auch von dt. Händlern) als Ersatz für 18650 Akkus – 3 normale AAA-Akkus in den Batteriehalter und man kann auch die eigenen Ladegeräte nutzen.

    Wir hatten zunächst auch den Kauf der 18650 Akkus in Erwägung gezogen – nachdem wir uns dann vor zwei Jahren über die Akkus informierten, fanden wir im Netz viele Berichte über die Gefählichkeit schlechter 18650Akkus.

    Wie gesagt seitdem nutzen wir unsere AAA-Eneloop-Akkus (zur Genüge vorhanden) sowie unser Eneloop(Schnell)lade-Gerät.

    Die neuen Panasonic-Zellen mögen zwar sicher sein – aber man muß ja nicht immer alles neu kaufen.

    • Mit den Eneloop AAA-Akkus kommt man nicht weit, auch wenn Eneloops sicher gute Akkus sind. Die Energiedichte von 18650er Li-Ion Akkus ist wesentlich höher und daher bei weitem nicht vergleichbar mit Eneloop NiMH Akkus.
      Wenn ein 18650er Akku vom Markenhersteller ist (im Inneren Panasonic oder Sanjo) und mit Schutz versehen (wie oben die Zellen) gibt es i.d.R. keine Probleme. Wegen der “Gefählichkeit schlechter 18650Akkus” habe ich ja den Artikel über sichere und gute Akkus geschrieben und die Preise sind sehr gut.
      Wenn du mal einen der Akkus aus dem Artikel oben mit deiner Methode vergleichst (Lauftzeit, Ladezeit), wirst du sicher bei 18650er Zellen bleiben.
      Grüße Maik

      • Reply
        Bettina Schröder 14. März 2014 at 21:00

        mag sein, aber wir haben aufgrund diverser Geräte (auch Spielzeug von unserem Kleinen) zig normale AA und AAA-Akkus.
        Drei 900er Eneloop AAA machen auch theoretische 2700 mAh.
        Wegen der 10 – 15 Prozent theoretischen Mehrleistung legen wir uns nicht noch 18650 er zu, die wir nur in den Taschenlampen nutzen könnten.
        Wir haben 6 solche Käfige für 3 AAA-Akkus und können die mit den vorhandenen AAA-Akkus mehr als einmal bestücken.
        Unsere angebliche 8000 Lumen-LED-Lampe nimmt davon 4 Stück auf und wir haben keinerlei Probleme.
        Wenn wir die nicht brauchen könnten wir unsere 6 anderen Cree XM-L T6 voll bestücken.

        Für eine andere LED-Taschenlampe bräuchten wir eine 18650 – da sind die Batteriehalter zu breit (daher unbedingt auf die Maße achten) – da wir dafür aber auch noch ein Batterieladegerät kaufen müßten und das dann unser (gefühlt) fünftes wäre – bleibt die Taschenlampe dann eben im Schrank liegen.

        • “Drei 900er Eneloop AAA machen auch theoretische 2700 mAh.”
          Das ist bei einer Parallelschaltung richtig, jedoch dann mit nur 1,2 Volt und nicht wie bei einer 18650er Zelle mit 3,7 Volt.

          Anders ist es bei einer Reihenschaltung, denn da erhöht die Spannung der 3 Eneloops auf 3,6 Volt (3 x 1,2 Volt), aber die 900 mAh bleiben unverändert.
          Der Wert den man zum Vergleichen der Akkus braucht ist “Wh” oder Wattstunden.

          Die vereinfachte Formel um die Wattzahl zu berechnen: V (Volt) x A (Ampere) = W (Watt)
          Um dann auf Wattstunden zu kommen nimmt man die Anzahl W (Watt) x 1 h (Stunde) und das ergibt dann Wh (Wattstunden).

          Drei Eneloop mit 900 mAh leisten theoretisch zusammen (1,2 Volt x 0,9 Ampere (900 mA) = 1,08 Watt x 1 h (Stunde) = 1,08 Wh (Wattstunden) x 3 Stück) 3,24 Wattstunden (Wh), wogegen eine der 18650er ( z.B. 3100 mAh oder 3400 mAh) Zellen mit theoretischen 11,5 – 12,5 Wattstunden (Wh) bei gleicher Größe die ~ 4fache Leistung bringt. (3,7 Volt x 3,1 Ampere (3100 mAh) = 11,47 Watt x 1 Stunde= 11,47 Wh)

          3 x Eneloop 900 = 3,24 Wh oder 3,24 Watt eine Stunde lang
          1 x 18650 (je nach Typ auch etwas weniger oder mehr) = ~12 Wh oder 12 Watt eine Stunde lang oder nochmal umgerechnet auch 3 Watt 4 Stunden lang

          Ich hoffe ich habe nicht für zuviel Verwirrung gesorgt, denn ich bin im Erklären von Rechenwegen nicht der beste Lehrer.
          😉

        • Bettina Schröder 15. März 2014 at 16:55

          Vielen Dank für die Erläuterungen – wir sind jedoch mit der Leuchtdauer unserer LED-Taschenlampen mehr als zufrieden. Wenn Die Akkus nach ein paar Tagen leer sind, werden halt neue Akkus eingelegt und die leeren wieder geladen.

          Ansonsten trotzdem vielen Dank für Deine Mühe – wir sind schon auf viele interessante Sachen gestoßen.

        • Bettina Schröder 14. März 2014 at 21:03

          Meine Bermerkung sollte ja auch keine Kritik an Deinen sicheren Akkus sein, sondern mehr als Ergänzung für Jene, die vielleicht eine Alternative suchen, weil sie nicht auch immer alles neu kaufen wollen.

        • Das hatte ich auch so verstanden. Ich habe nur die Bedenken, dass bei Taschenlampen mit hohem Stromverbrauch die Leute mit NiMH Akkus nicht glücklich werden wie z.B. bei diesem Modell welches sich 2,8 Ampere zieht: https://gadgetwelt.de/2014/03/testbericht-video-die-convoy-s2-mit-cree-xm-l-u2-led-hat-alles-was-man-sich-wuenscht/
          LG Maik

  6. Hallo Mike,

    Ich ziehe auch NiMh in kleineren Lampen vor, da – wie bei Bettina – massenhaft vorhanden. Ich kann die Akkus ja nach einer Stunde wechseln .. sollte ich wirklich so lange Licht aus einer Taschenlampe benötigen. Mir gefällt da die kleine Cree-Lampe mit nur einer AA-Batterie, die zudem fokussiert werden kann. Findet man bei Ebay unter
    300LM CREE XPE-Q5. Passt ins Handschufach. Zusammen mit einer AA-Batterie ist sie auch nach ein/zwei Jahren einsatzfähig.

    Die hiervon dir
    https://gadgetwelt.de/2014/03/testbericht-video-die-convoy-s2-mit-cree-xm-l-u2-led-hat-alles-was-man-sich-wuenscht/

    zieht niemals dauerhaft 2,8A. Sollte sie das doch tun, kannst du sie nach 30 Minuten nicht mehr in der Hand halten, so heiß wird sie dann werden 😉

    Bei preiswerten LiIon wären diese 2,8A Dauerstrom auch nicht möglich.

  7. Bekomme ich die convoy S2 , ladegerät und Akkus durch den zoll?

    Nicht vom Preis her sondern wegen der Zulassung?

    Gruß

    • Soweit mir bekannt braucht nur das Ladegerät eine “Zulassung”, bei der Taschenlampe und den Akkus ist die “CE Kennung” nicht nötig. Das Ladegerät hat aber eine “Zulassung” (Rückseite am Typenschild), daher sollte es problemlos ablaufen! Gruß Maik

  8. Ich habe heute versucht bei FastTech 18650 Akkus zu bestellen. die XTAR (3100 mAh) sind leider ausverkauf, daher wollte ich zunächst einmal die Panasonic NCR18650A testen.
    Leider erhalte ich bei den allen Versandoptionen die Anmerkung: “cannot ship batteries”.
    Was hat es damit auf sich?
    Gibt es alternative Bestellmöglichkeiten / Shops / Links?

  9. Das Fragezeichen alleine kam so unhöflich rüber. Sollte nur eine kleine Erinnerung sein. Freue mich ja über Hilfe und Tipps 😉 (Der Kommentar braucht nicht veröffentlicht werden, wollte das Fragezeichen nur nicht so unhöflich da stehen lassen 😉 )

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo