Testbericht + Video! Freie Scheibe mit Ombrello!


Scheibenversiegelung ist sicher nicht neu, jedoch gibt es auch jede Menge Schund der verkauft wird. Ombrello gehört nicht dazu! 😉

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ich habe als leidenschaftlicher Autofahrer schon einige Mittelchen ausprobiert, jedoch sind die meisten Scheibenversiegelungen nicht besonders gut. Entweder waren die Scheiben nach der Behandlung total schmierig oder nach der zweiten Autowäsche war der Nanoeffekt abgewaschen.

Meine Erfahrung mit Ombrello sind da ganz anders, denn man hat sehr lange Spaß an der Beschichtung. Bei mir hat die Versiegelung immer über 6 Monate gehalten (entspricht ca. 20.000 km).

Da ich ca. alle 2 Wochen mal durch die Waschstrasse fahre, empfinde ich das Ergebnis als wirklich sehr gut. Viele Autohersteller benutzen bei Oberklassemodellen ab Werk schon Ombrello. 😉

Ganz wichtig ist es, vor der Anwendung die Scheibe 100%ig sauber zu machen. Dafür benutze ich “Schmutzradierer“, da auch die Reste von Glasreiniger nicht gut für die Versiegelung sind. Man kann zwar mit Glasreiniger vorarbeiten, jedoch sollte danach nur mit Wasser und Radierschwamm (mit den Schwämmen bekommt man sogar den Aufdruck von Plastiktüten wegradiert, probiert das mal aus, ist wirklich irre!) nachgearbeitet werden.

Mit Küchentüchern trocknet man die Scheibe und erst dann wird Ombrella aufgetragen. Dafür zerbrecht ihr die Ampulle und die Flüssigkeit läuft in das Filzkissen. Dann nur einmal von rechts nach links über die Scheibe gehen und dann nochmal von oben nach unten. Eine Ampulle reicht für die Front- und Heckscheibe und mit etwas Glück noch für die vorderen Seitenscheiben. Wenn die Flüssigkeit verdunstet ist wird mit Küchentücher nachpoliert bis die das Glas ganz klar ist. Ab ca. 60 – 80 km/h bläst der Fahrtwind Regentropfen einfach von der Frontscheibe. Natürlich solltet ihr die Scheibenwischer benutzen, jedoch habe ich mich schon oft dabei erwischt, bei starkem Regen ohne Scheibenwischer über die Autobahn zu fahren.

Im Video könnt ihr sehen wie der Wind die Tropfen wegpustet. Preislich hält sich Ombrello im Rahmen, denn eine Ampulle kostet ca. 10 Euro inkl. Versandkosten und die Wirkung hält richtig lange an.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.
Maik

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

19 Comments
  1. Absolute Empfehlung auch von meiner Seite – benutze das Zeug auch 🙂

    • Ich hab gestern nochmal alle Scheiben beschichtet und bin geneigt mal ein Testvideo zu drehen. Ist echt ein gutes Zeug! Gruß Maik

      • habe selbst schon versucht, das zu filmen, aber das wirkt auf Film nicht so, wie in echt.
        Für reinen Stadt-Verkehr ist das nichts, da man schon >50km/h fahren muss, dass es was bewirkt. Wenn man dann aber fährt, merkt mans deutlich. Wo andere ihre Wischer auf die Maximalstufe stellen, hab ich den Wischer gar nicht erst an (und seh wahrscheinlich sogar noch besser, als mit wischen)!

  2. Video Wäre super 🙂

    Sehe ich richtig das eine Anwendung gerade mal 6 Euro kostet?
    LINK

    • Ja, so ist es. Eine Ampulle reicht bei meinem Kombi für alle Scheiben + beide Spiegel. Du solltest allerdings vorher alle Scheiben RICHTIG reinigen und beim Auftragen nicht die ganze Flüssigkeit auf der Frontscheibe verbrauchen. Kurz auftragen und dann zum nächsten Fenster. Wenn alle Fenster benetzt sind gehst du nochmal mit dem Aplikator über alle Scheiben um sicher zu gehen dass wirklich die ganze Fläche behandelt wurde. Dann 3 Minuten warten und mit Küchenpapier die Scheiben polieren. Gruß Maik

      • Frontscheibe ist natürlich die Hauptanwendung.

        Heckscheibe muss man schauen. Wenn man da öfter mal wischt, kann mans draufmachen, bei Limousinen, die oft nicht mals nen Heckscheibenwischer haben, ist es auch eher unnötig, da da kaum Wassertropfen liegen bleiben.

        Bei den Spiegeln find ichs ganz ok, aber bei den Seitenfenstern ist es unnötig, da was aufzutragen. (Also meiner Meinung nach. Kommt eh nicht viel wasser drauf und man hat auch nicht so den Fahrtwind, der da was bewirken würde)

        • Gerade das versiegeln der vorderen Seitenscheiben ist wichtig, wenn man die Frontscheibe versiegelt. Ansonsten versaut einem die Brühe die vorne abperlt immerzu die Seitenscheiben.
          Hatte schon beide Varianten. Es ist sehr unangenehm, wenn man durch das abperlende Wasser von der Frontscheibe durch die Seitenscheibe fast nichts mehr sieht.

        • Ich finde das Zeug auf allen Scheiben nicht schlecht, denn auch Dreck haftet nicht an und im Winter ist das Eiskratzen ziemlich leicht. Aber es stimmt schon, die Windschutzscheibe ist besonders interessant. Video ist in 10 Minuten online. 😉

    • + Versand. Wenn man also mehrere nimmt, wirds billiger.

      Bei mir hält es jetzt deutlich über 2 Jahre (ihr fahre allerdings nicht soo viel, das Auto steht in der Garage und wasche von Hand, also nicht in der Waschanlage). Werde mirs jetzt auch mal wieder neu bestellen und erneuern.

      Man sollte sich aber wirklich die Zeit nehmen und die Scheibe vorher gründlich sauber machen (und darauf achten, das man die Scheibe schon ne weile nicht mehr gewachts hat (z.B. in der Waschanlage, auch wenn das Wachs dort nicht wirklich was taugt – meiner Meinung nach)).

  3. Ich habe auch das Zeug jetzt seit 3 Jahren ( 1 mal erneuert) Hammer Welt Klasse.

    Kennt jemand ein ähnliches Produkt für den Lack? Da gibt es ja auch einiges an Sche….

  4. Funktioniert das auch mit Kunststoff bzw Duschkabienenabtrennung?

    • Kann – muß aber nicht. Es sollte für alle glatten Oberflächen geeignet sein.
      Materialverträglichkeit sollte mal kurz an einer unauffälligen Stelle probiert werden. Manche Hersteller raten z.B. davon ab, solches Zeug auf Helmvisieren aus Kunststoff für Motrräder ö.ä. zu verwenden, da es bei Materialunverträglichkeit zu einer Trübung des Visiers kommen kann.

      Dazu kommt bei einer Dusche evtl daß da schon eine dicke Kalkschicht drauf ist, auf der die Beschichtung nicht hält. Der Kalk muß vor der Versiegelung der Fläche auf jeden Fall vollständig entfernt werden.

    • Ich glaube es nicht, wobei ich es auch auf meine Scheinwerfer am Auto aufgetragen habe und die sind aus Kunststoff. Ich kann Dir nur versprechen das es nicht schadet, aber ob es was bringt leider nicht. Gruß Maik

  5. Wie sind den die Langzeiterfahrungen im Winter?
    Wird durch das Kratzen die Nanoschicht beschädigt?

  6. Durch das Kratzen im Winter wird die schicht beschädigt. Halten auf Kunststoff kann das Zeug nicht lange, weil die Si-C Bindung hydrolyse empfindlich ist.

    Hier wird übrigens nur einfaches vorhydrolysiertes Octeo-Silan verkauft. Fluorierte Verbindungen sind übrigens noch besser und halten auch länger (ca. 25.000 km oder ein Jahr), kosten allerdings auch etwas mehr.

    Fertig für den Endkunden gibts das bei http://www.interlotus.de

    gruss Broli

  7. Habe mir das im vergangenen Jahr bestellt und aufgetragen. Bin restlos begeistert! Die Angabe mit 6 Monaten kann ich bestätigen.

  8. Keine Ahnung, was ich falsch gemacht hab, aber ich hab, wenn ich den Wsicher dann doch mal anschate eine vernebelte scheibe.
    auch der abperl-effekt ist nicht wirklich gut, hab aber auch ombrello verwendet

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo