Auto & MotorradAutogadgetsOutdoor & WerkzeugeSicherheitsgadgetsTechnikgadgetsGearbest

Der verbotene eCall-Killer? Der GPS Jammer verhindert, dass sich das Navi oder ein GPS-Tracker mit den Satelliten verbindet!


 

Vorab will ich sagen, dass dieses Gadget in Deutschland nicht benutzt werden darf. Wir haben in Sachen Funkfrequenzen sehr scharfe Gesetze und garantiert ist ein GPS Jammer/Blocker verboten!

Allerdings hat Gadgetwelt auch sehr viele Leser aus dem Ausland und die können entsprechend ihrer Gesetze natürlich kaufen oder auch nicht. Für alle anderen dient dieser Beitrag nur der Information.

Was ist ein GPS Jammer? Wie Funktioniert ein GPS-Blocker?

Ein GPS Jammer ist ein kleines Gerät , welches auf der gleichen Frequenz wie die GPS-Satelliten arbeitet. Das Satellitensignal wird durch den Jammer gestört und ein Navigationssystem oder ein GPS-Tracker können sich daher nicht mehr orientieren. Sie sind quasi blind und wissen nicht wo sie sind. Wer nicht weiß wo er ist, der kann es auch niemanden erzählen.🙂

Da die Satelliten viele Kilometer entfernt sind und der GPS-Jammer sich direkt im Auto befindet, benötigt er natürlich sehr wenig Sendeleistung um die Satellitensignale zu überlagern. Die Leistung bewegt sich dabei im Milliwatt-Bereich. Auch die Aktionsweite ist begrenzt, denn weiter als 5-10 Meter reicht die Störwirkung nicht.

Früher haben Autodiebe GPS-Jammer benutzt, um hochwertige Kraftfahrzeuge mit deren eingebauten GPS-Sicherheitssystem auszutricksen. Modernere Anlagen benutzen neben GPS auch noch das Handynetz (und andere Frequenzen), damit bei einem Ausfall des GPS, trotzdem eine Möglichkeit der Ortung besteht.

Zwar gibt es auch LTE- oder GSM-Jammer um das Handynetz zu stören, aber die Industrie arbeitet stetig an der Sicherheit und nutzt daher auch Frequenzen, von denen sie nicht laut redet.

In heutigen Zeiten werden GPS-Jammer eher von Privatleuten genutzt, um sicherzustellen, dass ein möglicherweise am Fahrzeug angebrachter GPS-Tracker unwirksam wird. Die meisten GPS-Tracker werden von Ehepartnern gekauft, wenn der Verdacht des Fremdgehens im Raum steht. Auch Firmen statten ihre Fahrzeuge mit GPS aus, um in Echtzeit zu sehen, wo sich die Mitarbeiter gerade befinden. Auch in solchen Fahrzeugen kommen (verbotenerweise) GPS-Jammer Einsatz.

Wer die Werbung von Autoherstellern verfolgt, dem ist mit Sicherheit schon aufgefallen, dass Autos mit eingebauten GPS-Tracking beworben werden. Solche Systeme sollen helfen das Auto am Parkplatz wiederzufinden. Immer mehr Autos werden ab Werk eingebauter GPS Ortung hergestellt.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass viele Menschen ihren Standort nicht preisgeben möchten. Zumal solche Systeme eigentlich unsinnig sind, denn wer ein “Parkplatzvergesser” ist, der nutzt halt sein Smartphone und markiert sich den Standort seines Autos in Google Maps – dazu bedarf es kein fest ins Auto verbautes System.

 

Datenschützern stellen sich bei “eCall“, welches Autohersteller in neuen Autos einbauen müssen, die Nackenhaare auf. Der Verdacht, dass solche Systeme der Überwachung der Bürger dienen und das Plus an Sicherheit nur ein vorgeschobener Grund ist, stehen im Raum.

Tatsächlich ist “eCall” aus technischer Sicht die ideale Abhöranlage und ermöglicht natürlich auch die Standortbestimmung. Mit der Hardware kann die Geschwindigkeit des Autos dokumentiert und Bewegungsprofile erstellt werden. Kommt das Knöllchen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen in Zukunft über diesen Weg? Ich will es nicht hoffen!

Es hat sich allerdings im Laufe der Jahre gezeigt, dass es für jedes Sicherheitssystem/Überwachungsgerät zeitnah ein “Gegenmittel” gib!

Gegen Abhörgeräte (Wanzen) gibt es Wanzenfinder, gegen GPS-Tracker gibt es GPS-Jammer und für Blitzer gibt es Laser-Jammer, Lichtschrankenstörer und Radarwarner. Auch für Smartphones, welche selbst im ausgeschaltetem Zustand noch senden, gibt es Mittel und Wege – eingewickelt in Alufolie können sie nicht mehr senden und empfangen. Zudem kann man mit (verbotenen) LTE/UMTS/GSM-Jammer verhindern, dass das Smartphone Verbindung zum nächsten Sendemast findet.

Interessant an dem GPS-Blocker/Jammer von Gearbest ist die sehr kompakte Bauform und dass das China-Gadget einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt wird. Zudem ist der Preis mit nur 3,60 Euro (gratis Versand) fast geschenkt.

Wie anfangs erwähnt sollten unsere deutschen Leser nicht kaufen, denn die Benutzung ist definitiv verboten. Ob der Besitz erlaubt ist kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, ich gehe aber davon aus, dass selbst der Besitz oder die Einfuhr nach Deutschland unter Strafe stehen könnte. Wie die Gesetze in der Schweiz und anderen deutschsprachigen Ländern sind weiß ich nicht. Falls ihr kaufen möchtet, dann macht euch vorher über die Gesetzeslage schlau.


Maik

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

14 Comments
  1. Stört das Gerät nur GPS, oder auch Glonass Galileo und Beidou? Wenn es nur GPS stört, dann kann sich ecall immer noch über andere Dienste verbinden.

    • Ich denke alle, denn die Frequenzen sind nicht weit auseinander und ein Jammer weicht immer etwas von den Frequenzen ab. Verbindlich kann ich es dir aber nicht beantworten. Gruß Maik

  2. Gibt es auch einen GSM jammer (2G/3G/4G) ?

  3. MUAHAHAH.. Wird wohl genauso eine tolle Sendeleistung haben wie die FM Transmitter für den Zigaretten Anzünder.. Los, kaufen..

    • Um das Signal eines min. 20000 km entfernten Satelliten zu stören, braucht man keine große Sendeleistung.

      btw.: Ich hatte mal einen FM-Transmitter, der hat im Umkreis von 50m fast alle Radiosender gestört; ist aber nach ein paar Stunden abgeraucht.

  4. Muss ja jeder selber wissen, ob er einen in Europa verbotenen Jammer, einführen möchte. Mal dahin gestellt, ob er dann tatsächlich funktioniert oder auch nicht.

  5. Mir fällt auf Teufel komm raus keine Legale Verwendung ein.
    Bei einem Handy Jammer verstehe ich ja noch den Reiz aber das Ding?

    Bitte sowas nicht mehr reinstellen, es könnte mein/dein Auto sein.

  6. Hm, schon die Umwelt und fahr zur geliebten mit Fahrrad.

    Naja, ich finde das Gadget nicht so pralle

  7. Funktioniert super. Navi vom Auto und Handy falle sofort aus!
    thx

  8. Ich habe vor ein paar Jahren mal ein GSM Blocker gekauft weil ich wissen wollte ob das wirklich durch den Zoll kommt. Und es kam durch den Zoll. Als Deklaration stand “Messinstrument” drauf. Jetzt habe ich einen Staubfänger mehr.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Gadgetwelt.de
    Logo