Der “Blumen-Terrorismus” beginnt?


Die Guerillagärtnerei-Bewegung aus den 1970er Jahren hat die Samen-Bombe als schnelle Methode für ihr “Anschläge” gefunden!

Ürsprünglich dienten die Bomben dem Zweck unbepflanzte Flächen in Städten zu verschönern. Man wirft die Kugel einfach im eigenen Garten oder an anderer Stelle und die darin enthaltenen Samen werden sofort mit allen nötigen Nährstoffen versorgt.

Daher ist eine einfache Bepflanzung auch auf schwierigen Böden möglich. Der nächste Regen aktiviert den “Sprengsatz” und die Samen beginnen zu keimen. Ringelblume, Kornblume, Tagetes, Sonnenblume, Sonnenhut, Malve gehören unter anderen zu den enthaltenen Samen, alles Pflanzen die bei unserem Klima super wachsen.

Terrorgärtnern ist nicht auf öffentlichen Flächen erlaubt, jedoch werdet ihr für diesen Terror sicher nicht vom Verfassungsschutz gejagt werden. 😉

Natürlich ist diese Art der Bepflanzung auch im eigenen Garten möglich, für faule Menschen wie ich einer sein soll. Auspacken und werfen, fertig! Ist es nicht schön, wenn tolle Blumen im Garten wachsen mit nur 3 Sekunden Arbeit? Der Nachbar verbringt Stunden im Garten und man selbst macht das aus dem Handgelenk!

Für 8 Bomben zahlt ihr 6,60 Euro inkl. Porto. Sicher eignen sich diese Bomben auch als tolles Geschenk für etwas verrückte Freunde und natürlich Gartenliebhaber.


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

5 Comments
  1. Unsere Nachbarn haben einen dermaßen gepflegten Rasen, das geht ja schonmal gar nicht!
    Jede Woche wird da peinlichst genau gemäht, gezupft und dergleichen. Ich denke dass diese Samenbomben da genau das richtige sind. Einfach Abends im dunklen rüberwerfen, und nach ein paar Wochen die bunte Pracht bewundern. Dafür ist das Gadget doch gedacht, oder habe ich das jetzt falsch interpretiert?

  2. Mein Anwalt sagt ich soll diese Frage einfach überspielen und nicht antworten! Hast Du denn schon einen Tannenbaum gekauft? Ist ja bald wieder Weihnachten. 🙂
    Ein privater Tipp: Warte bis der Wetterbericht einen Tag Regen… 😉

  3. Ok ok, ich komme auch zu Deiner Salzletten Party!

  4. ist selbstgemacht weitaus günstiger. und sowas zu kaufen widerspricht außerdem der D.I.Y.-attitüde der gemeinen guerilla-gärtners.

    • Habe mal bestellt, werde von dem Ergebniss berichten!
      Dem Nachbarn haben einige Schweinhunde mal mit Round Up einen riesigen Schniedelwutz auf den Rasen gemacht, war auch nicht verkehrt…

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo