Beatmungsmaske am Schlüsselbund für nur 60 Cent (kostenloser Versand)! Eine sinnvolle Sache?

0,60€
Aliexpress

Erste Hilfe ohne Schutz vor gefährlichen Krankheiten sollte nicht sein. HIV-Schutzhandschuhe sind in jedem KFZ-Verbandkasten Pflicht. Mindestens genauso wichtig ist für mich eine Beatmungsmaske oder ein Tuch welches Schutz vor Ansteckung bietet.

Gerade bei Unfällen wo reichlich Blut im Spiel ist, ist so eine Notfallmaske am Schlüsselbund richtig wichtig. Auch wenn es nicht gesetzliche Pflicht ist, ist es doch sehr ratsam eine Maske im Auto dabei zu haben, denn z.B. TBC und Hepatitis sind auch in unseren Regionen verbreitet und alles andere als ein harmloser Schnupfen!

Bei unseren chinesischen Freunden bekommt ihr das Gadget für 60 Cent und der Versand ist gratis (Aliexpress).

14 Kommentare
  1. Maik, du bringst einen auf Ideen 😀
    Mein Auto ist so langsam überfüllt mit nützlichen Gadgets ^^.
    Aber man kann ja nie wissen 😉

  2. Also das sieht aus wie ein Lifekey, der so um die 7 Euro kostet. Also mal schlapper Faktor 10 weniger.

    Grundsätzlich ist das Teil genial, denn so kann man Atemspende per Mund oder Nase geben, ohne sich mit den Körperflüssigkeiten der Kundschaft auseinandersetzen zu müssen.

    Allerdings frage ich mich, ob der findige Chinamann da einfach nur eine einfache Folie rangeflanscht hat oder ob das halt ein wirklicher Viren- und Bakterienstopp ist. Vielleicht hat da jemand Erfahrung zu.

    • Das ist eine einfache Kunststofffolie welche das Gesicht des Opfers abdeckt und den Hilfeleistenden vor direktem Kontakt schützt.
      Das was in den folgenden Kommentaren „Filter“ genannt wird, ist eine einfache Membrane die wie ein Rückschlagventil funktioniert.

      Ich finde die Qualität für den einmaligen Gebrauch und den Preis völlig ausreichend.

  3. Was mich irritiert ist der Aufdruck FDA und CE. Da schlägt der Chinamann wieder gnadenlos zu. Fehlt nur nochd er grüne Punkt…

  4. Ich hoffe wenn ich mal irgendwo bewusstlos Rum liege, dass nicht irgendein Idiot auf die schwachsinnige Idee kommt, mich zu küssen und aufpumpen. So ein Unsinn!

    • Wenn du einen Führerschein hast, dann haste auch gelernt richtig zu küssen, damit zumindest ne Chance besteht dass einer überlebt. Gruß Maik

  5. @Mike : ich finde es sehr gut und unterstützendswert, wenn du und andere gute Menschen helfen wollen. Aber bitte richtig! Beatmung ist fast immer unnötig, Einzelfälle mal ausgenommen. So eine Maske ist einfach Blödsinn. Entweder jemand atmet selbstständig, oder er ist so verletzt, dass der Kreislauf steht. Dann ist Herzmassage wichtig, atmen kann er im Krankenwagen wieder, das reicht normalerweise.

    • Ich hab es in manchen Kurs halt anders gelernt!

      • Lars hat schon recht, wenn man alleine ist sollte man sich auf die Herzmassage konzentrieren und kann da auch nicht viel falsch machen, da eine gebrochene Rippe immer noch besser ist als der Tod. Die Abbau Produkte (innere Zellatmung) haben einen verheerenden Effekt auf unser Denkorgan & andere Organe und sollten deshalb immer abtransportiert werden.
        Als Bonus wäre natürlich die Luftzufuhr zu sehen!

        • Selten so nen schrott wie hier gelesen, eine beatmung ist genau so wichtig wie die Druckmassage, in den EH Kursen wird es gerne so fomuliert das eine nur Druckmassage besser ist als garkeine Wiederbelebung da von 100 „Toten“ maximal 2-3 überhaupt von ersthelfern Reanimiert werden.
          Kann man nicht mal den schrott in den Kommentaren löschen? Überall wird nur gemotzt oder produkte schlecht gemacht.

        • InspectorGadget 25. Oktober 2014 at 09:16

          Ist schon i.O. wenn du nichts mehr lernen willst und dich mit neuen Erkenntnissen nicht auseinandersetzen willst … aber das Produkt wurde nicht von mir schlecht gemacht.

          Da ich die Studie nicht googeln wollte und die für den Laien wahrscheinlich eh nicht ad hoc verständlich ist nur hier kurz einen Verweis auf spektrum

          Ohnehin scheint es wichtiger, die betroffene Person mit sehr vielen Druckmassagen am Leben zu erhalten, als sie zusätzlich von Mund zu Mund zu beatmen, wie eine japanische Studie zeigte: Beim Vergleich der Überlebensraten verschiedener Reanimierungen schnitten jene Patienten am besten ab, die nur eine Herzmassage erhielten. Hier wurden 6,2 Prozent aller Opfer ohne Hirnschäden gerettet, während die Zahl bei jenen mit gleichzeitig durchgeführter Mund-zu-Mund-Beatmung auf die Hälfte schrumpfte. Da das Blut ausreichend mit Sauerstoff angereichert ist, wenn das Herz plötzlich stillsteht, sei es wichtiger das Blut mit Hilfe der Herzmassage weiter zum Hirn zu befördern, als es weiter mit Sauerstoff zu befrachten, so die Forscher. (dl)
          http://www.spektrum.de/news/stayin-alive-rettet-leben/1000756

          Btw
          https://www.youtube.com/watch?v=I_izvAbhExY

  6. Auf dem letzten Auffrischerkurs wurde auch erzählt, dass im Notfall auf Atemspende verzichtet werden kann. Besser ist Atemspende natürlich (jetzt streiten wir dann noch, ob erst beatmen, dann Kompression oder umgekehrt).

    Die hier vorgestellte Maske nimmt einfach die Hemmungen, z.B. als Kerl einen anderen Kerl zu beatmen (hübsche junge Mädels wäre mal was anderes ….) und außerdem weiß man nie, was die anderen Leute so an Krankheiten haben.

    Noch besser ist bebeuteln, aber das rote Auto ist nicht immer greifbar. Die Pflasterlaster sind meistens zahlreicher verfügbar.

    Bei der CE-Kennzeichnung für Medizinprodukte müsste der Chinamann eigentlich ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach EN ISO 13485 nachweisen können. Daher bin ich mir nicht sicher, ob dieser Filter wirklich hält, was der Chinamann verspricht…

  7. Ein alleiniger Atemstillstand kommt selten vor. Beim Herz-Kreislauf-Stillstand kommt es primär darauf an das Gehirn wieder mit Sauerstoff zu versorgen. Dafür reicht anfangs der noch im Blut vorhandene Sauerstoff aus, nur muss das Blut wieder in Bewegung gebracht werden. Beim Tauchen kann man auch einige Zeit die Luft anhalten ohne zu sterben. Beatmung ist sinnvoll, darf aber nicht auf Kosten der Herzdruckmassage passieren. An dieser Stelle liegt die Krux. Als Laie und insbesondere mit solchen „Hilfsmitteln“ wie dieser Folie, dauert die Unterbrechung der Herzdruckmassage für die Beatmung zu lange.
    Wir haben in der Ausbildung eine ähnliche Folie (Ambu® LifeKey, http://www.ambu.de/deu/produkte/emergency_care/product/lifekey-prod1766.aspx ) an einem Reanimations-Phantom getestet. Mich konnte das Teil nicht überzeugen. Selbst bei der Zweihelfermethode, bei der ein Helfer sich nur um die Beatmung kümmert, war es schwierig die Folie in korrekter Position zu halten.
    In den 70er Jahren gab es vom ADAC die „rettende Atemmaske“. Sie wurde bald als Öleinfülltrichter verspottet.
    Bei vielen Hilfsmitteln sehe ich die Gefahr, dass man glaubt ohne sie nicht helfen zu können oder dass sie zu viel Übung erfordern um sie effektiv einzusetzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Register New Account
Reset Password