Artikel nicht erhalten? Wie sind die Fristen von eBay und PayPal? Der eBay Käuferschutz hilft, aber es gibt neue Bedingungen!


Es gibt seit Anfang des Jahres ein paar kleine Änderungen beim Käuferschutz von eBay!

Früher konnte man bis 45 Tage nach dem Kaufdatum einen “Streitfall” eröffnen!

Nun läuft es etwas anders, denn eBay schreibt es jetzt wie folgt: “Einen Käuferschutzfall können Sie bis zu 30 Tage nach dem erwarteten Lieferdatum öffnen (Quelle: eBay).

Dies ist gerade für Käufe aus China eine sehr gute Änderung, denn früher waren wegen den längeren Lieferzeiten die 45 Tage nach dem Kaufdatum schnell vergangen.
Nun ist aber der angegebene Liefertermin entscheidend und das Kaufdatum ist relativ egal! Die Chinesen geben in ihren Artikelbeschreibungen immer einen sehr großzügig gewählten Liefertermin an und da kommen dann noch besagte 30 Tage drauf – mehr als genug Zeit um zu reagieren. 🙂

Auch bei PayPal sieht es seit dem 1. Juli 2015  für die Kunden noch etwas besser aus, denn da liegen die Fristen nun bei 180 Tagen (früher 45 Tage).

Dort heißt es in den AGB`s (Stand 1. Juli 2015) : “Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 180 Tagen nach Vertragsschluss über die gekauften Waren und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch PayPal bereitgestellten Hilfsmittel zu klären”. (Quelle: PayPal) Kundenfreundlicher geht es kaum noch!

Was mir noch sehr gut gefällt, ist diese Textstelle in den eBay AGB`s: “Sollte der Verkäufer das Problem nicht innerhalb von 10 Tagen lösen, nutzen Sie in der offenen Anfrage die Funktion “eBay einschalten”, um einen Antrag auf Käuferschutz zu stellen. Wir prüfen Ihren Fall und kontaktieren Sie innerhalb von 48 Stunden.”

Tatsächlich reagiert der eBay Support sehr schnell und meine letzten “Streitfälle” oder “Probleme” (klingt irgendwie auch netter, denn es sind meist eher “Problemchen” als “Streitfälle) wurden sehr zügig bearbeitet. Einmal hat eBay die Prüfungszeit nochmal um ein paar Tage verlängert, allerdings wurde ich darüber auch sofort per Mail benachrichtigt. Alles bisher zu meiner Zufriedenheit.

Allerdings bitte ich euch, diese Käufervorteile nicht auszunutzen.

Die eBay Händler machen einen guten Job (international und national) und gerade der Handel im Internet unterliegt großem Konkurrenzdruck. Daher kalkulieren manche Händler mit dem ganz spitzen Bleistift und können sich viele “Probleme” beim besten Willen nicht erlauben.

Daher solltet ihr wirklich nur dann einen “Streitfall” öffnen, wenn ihr tatsächlich einen Nachteil hattet (kaputte / von der Artikelbeschreibung stark abweichende Ware oder nicht gelieferte Artikel). Alles andere wäre nicht nur Betrug, sondern moralisch verwerflich und schadet allen. Denkt mal drüber nach! 😉


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

11 Comments
  1. Ich habe jetzt einen offenen Fall bezüglich der 26″ MTB-Fahrräder. Dort hatte ich für ~55€ 2 Stk. gekauft und ein paar Stunden später war der Account des Verkäufers gelöscht.

    Nun hoffe ich auf PayPal. :/

    • Ich würde eher die kostenlose Hotline von eBay mal anrufen. Findest die Nummer in deinem eBay-Account und bekommst dort auch eine Ticketnummer, die du beim Anruf angeben musst. Die helfen dir sehr schnell, denn der Kundendienst von eBay hat sich deutlich verbessert. Gruß Maik

      • Ich meinte auch nicht die Preisfehler die ggf storniert werden sondern die vermeintlichen eBay-Betrüger.

        • Der Händler hatte zu 99% positive Bewertungen (über 700 Stück auf mehr als ein Jahr verteilt soweit ich mich erinnern kann) und daher war es nicht zu erkennen. Ich denke, dass der Account gehackt wurde. Auch dafür kann ich nichts. Mehr als auf eine Storno hinweisen kann ich nicht und wäre entgegen meinen Erwartungen geliefert worden, dann hättest du mich jetzt in höchsten Tönen gelobt. Gruß Maik

        • Es waren MEHRERE Chinesen, die diese Masche nahezu zeitgleich und mit den gleichen Artikeln (tlw sogar gleichen Fotos) durchführten.
          Laut ebay sind die Konten nicht gelöscht, sonder nur die Artikel gesperrt und weitere Neueinstellungen blockiert. Man kann die Profile der Händler noch seheh, zumindest war dies vor wenigen Tagen noch so.

          Daß manche ihr Geld sofort wiedererhielten, mag in der Tat mit Unterschieden zwischen ebay.de und ebay.com zu tun haben. Ich hatte in D gekauft und muß 10 Tage auf die ‘Antwort’ des Händlers warten.

          Daß die Deals her vorgestellt wurden, ist OK. Immerhin waren auch tlw realistische Angebote (IP Webcam 15Euro) dabei, von Betrug war da nichts unmittelbar erkennbar. Bestenfalls Preis-Fehler wie man sie auch bei Amazon finden kann.

    • Bei PP oder eBay geöffnet?

      • Ich würde es bei eBay machen. Es sind ja nun 2 getrennte Firmen und gekauft hast du über eBay. Daher genügt ein Blick in dein Kundenkonto und schon sehen die von eBay worum es überhaupt geht. Ob PayPal das sofort am Bildschirm hat ist fraglich. Gruß Maik

        • Ich habe bei eBay den Fall eröffnet und er hat automatisch die Transaktion von PayPal genommen. Ich muss nun auf den 1.Juli warten, aber scheint ja eine neue Betrugsmasche zu sein, seinen Account zu löschen. Schade das solche Auktionen/Angebote hier verbreitet und gepostet werden. Ich finde den Artikel hier aber nicht mehr. Vermutlich auch gelöscht ?

        • eBay hatte wohl den Account des Verkäufers gelöscht. Warum ist es schade, dass sowas hier geteilt wird??

          Es stand schon in der Überschrift “PREISFEHLER???”! Das solche Sachen meist storniert werden, stand auch im Artikel (sogar noch unterstrichen). Wenn man dann trotzdem kauft, dann sollte man später nicht bei uns die Schuld suchen. 😉

          Du meintest diesen Artikel: https://gadgetwelt.de/2015/06/preisfehler/ (beim nächsten Mal einfach oben ins Suchfenster Wörter wie z.B. “Fahrrad, Preisfehler” eingeben und du findest auch den Artikel)

  2. Der Verkäufer meines Mi4 (Preisfehler oder was es auc immer war) hat sich noch nicht gemeldet … nicht geliefertes Produkt schon gemeldet, aber das dauert noch eine Weile bis ich da was sehe.
    Wie sind die anderen mit der Thematik umgegangen?

  3. Hat schon jemand Geld zurückbekommen? Was muss ich dann Paypal schreiben? Ich kann jetzt den Antrag auf Käuferschutz stellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo