Akkudeckel für Samsung Galaxy S2 und S3 aus Aluminium …


… wertet euer Samsung zusätzlich auf 🙂

Samsung Galaxy alu deckel, aluminium s3, akkudeckel s3 metallViele stört es ja, dass die Akkudeckel des sonst echt schicken Samsung Galaxy S2 oder S3 aus Plastik sind. Es ist sicher für einige von euch nichts Neues, wenn wir euch nun sagen, dass es im Zubehör wirklich gut aussehende Deckel aus Alu gibt. Euer Smartphone wird dadurch natürlich ein paar Gramm schwerer, aber das würde ich in Kauf nehmen.

Für 5,29 € inkl. Versand gebt ihr eurem S2 eine Metallrückseite, bei der ihr zwischen verschiedenen Farben wählen könnt.

 

Samsung Galaxy S2 metall, s2 akkudeckel alu, galaxy cover metall

Günstiger sind die Alu-Backcover für das S3 mit 4,54 € inkl. Versand. Auch hier  habt ihr eine Farbauswahl. Damit das Ganze immer noch perfekt zu eurem Gerät passt, gibt es die jeweilige Farbe der Aluplatte mit schwarzem oder weißem Außenrand.

Handy- und Tabletnutzer klicken bitte hier zum Gadget (Samsung Galxy S2)

Handy- und Tabletnutzer klicken bitte hier zum Gadget (Samsung Galxy S3)

 

Für das S3 gibt es zwar auch günstigere für 2,39 € inkl. Versand, aber die sehen nicht ganz so schön aus, oder? Schaut am besten mal hier auf dem Link und entscheidet selbst.


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Hi, ich bin Kerstin :) Ständig auf der Suche nach ungewöhnlichen, skurrilen oder unglaublichen Dingen hoffe ich, mit dem ein oder anderen Gadget genau DEINEN Geschmack zu treffen. Viel Spaß auf deiner Reise durch die einmalige Gadgetwelt :)

6 Comments
  1. Ich besitze so ein Metallic-Deckel für das S3.
    Einziges Manko: NFC wird dadurch nicht mehr nutzbar, da der NFC-Chip im Akku sitzt und dieser so abgeschirmt wird.
    Sonst sind diese Hüllen sehr wertig!

    • Hallo Timo,

      danke für denen Hinweis und das Lob zum Akkudeckel. Leider habe ich selbst kein S3, aber zum Glück haben wir unsere treuen Leser, die uns mit wissenswerten Dingen versorgen. Da ich mich mit dem NFC-Chip bisher nicht intensiv auseinandergesetzt habe, habe ich unten mal versucht, das Wichtigste zusammenzufassen.

      Es stellt sich zu allererst die Frage nach dem Sinn, Zweck und Alltagsnutzen eines NFC-Chips ganz allgemein. Auch z.B. Sony verbaut ja die Chips in neuere Geräte, die gleich mit selbst programmierbaren Tags ausgeliefert werden (Xperia P, S, T u.a.).

      Braucht man zwingend NFC? Gibt es bedeutende kommerzielle Einsatzgebiete? Wird die einwandfreie Funktion des S3 ohne die Nutzung des NFC-Chips beeinträchtigt?
      Die Antwort zu allen Fragen lautet eindeutig: Nein!

      Das ist die klare Antwort nach intensiver Recherche bei Google.

      Momentan ist die Nutzung des NFC-Chips, bis auf eine Ausnahme, nur mit selbstprogrammierten Tags möglich. Dabei kann man lediglich kleinere Aufgaben verwalten, die auch durch ein paar Klicks auf dem Smartphone selbst zu erledigen sind. Bei täglich standarisierten Aufgaben, die mehrfach wechseln und sich danach wiederholen, kann ein programmierter Tag eine Erleichterung sein. Ausnahme: seit Anfang diesen Monats soll man an Bahn-Terminals mit dem NFC-Chip Fahrkarten bezahlen können.

      Den eigentlichen Sinn und Zweck kann der NFC-Chip in Deutschland kommerziell noch gar nicht umsetzen. Angedacht war dieser in erster Linie für das elektronische Bezahlen mit dem Handy oder zur Personenidentifizierung. Wann und ob überhaupt diese Nutzung in Deutschland eingeführt wird, steht noch in den Sternen. Die einzige kommerzielle Verwendung dieses Chips habe ich, neben der Bahn, bei einer Mensa entdeckt, bei der er Einlass gewährt. Natürlich ist das nicht nur für Informatik-Studenten eine nette Spielerei, aber macht das wirklich Sinn?

      Im Ausland sieht das Ganze anders aus: In Asien, insbesondere in Japan und Südkorea ist das bargeldlose Bezahlen auf Basis von NFC schon sehr verbreitet. Aber auch hier beschränkt es sich auf den Nahverkehr.

      Bis alles wie geplant in Deutschland auf den NFC-Standard umgestellt ist, vergeht vermutlich noch soviel Zeit, dass bis dahin ohnehin ein neues Cover, wenn nicht sogar ein neues Smartphone fällig wird 😉

      Fazit

      Jeder, der nicht täglich ein neues Bahnticket kauft und auf die Programmierung von Halbleitern verzichten kann, kann sich beruhigt diesen Alu-Akkudeckel zulegen.

      Einfach die Apps starten wie bisher, fertig.

      VG Kerstin

  2. Hallo Kerstin,
    ich stimme dir in den meisten Punkten zu.

    Man kann es sogar in der Zukunft als Vorteil sehen, dass der NFC Chip abgeschirmt ist. Es gibt viele Diskussionen über die Sicherheit des Bezahlens mit NFC und auch schon spezielle Produkte, die die Sicherheit gewährleisten sollen ( z.B. Portemonaies mit abgeschirmten Fächern ).

    Es gibt jedoch in meinem Privatgebrauch einige Nutzungsmöglichkeiten für NFC:

    – Über AndroidBeam ( SBeam bei Samsung ) von meinem S3 zu meinem Nexus 7 Tablet via Rücken an Rücken Berührung Daten übertragen. Ich habe dies häufiger genutzt um z.B. Empfangene Bilder größer zu betrachten, ohne groß Email / Bluetooth zu nutzen.

    – Im Auto angebrachte Smarttags: Bluetooth an, Headset verbunden, Google Navigation , Fahrmodus. Ist an sich schon komfortabel 😉

    – Über die Sparkassen App “S-Kontaktlos” fix den Kontostand im Blick. Aber auch das Guthaben meiner Uni-Mensa Karte und sogar die Karten bei der Kette “Vapiano” lassen sich damit auslesen. Es lassen sich laut Beschreibung auch einige Stadionkarten größerer Vereine auslesen.

    Aber alles in allem ist das nur Spielerei oder Bequemlichkeit.
    Daher spielt für mich auch das wertigere Äußere die größere Rolle und für Androidbeam wird einfach schnell der Deckel abgenommen ( immernoch schneller als Bluetooth 😉 )

    Ich möchte auch keinesfalls von diesen Akkudeckeln abraten, im Gegenteil, da ich sehr zufrieden bin.

    Lg Timo

    • Hallo Timo,

      deinen comment hab ich schon richtig verstanden, dass du den Akkudeckel gut findest und auch sehr zufrieden damit bist.

      Ich wollte im Grunde nur mal ein bisschen Licht ins Thema “NFC-Chip” bringen, weil ich selbst davon zwar gehört, aber mich nie damit befasst habe. Daher habe ich recherchiert, um es mir und vor allen Dingen auch den anderen Lesern etwas näher zu bringen.

      Fasst man unsere beiden comments zusammen, ergibt das ein Ganzes 🙂 Wir sind uns ja einig, was den NFC-Chip angeht.

      Danke für deine Rückmeldung und weiterhin viel Spaß in der Gadgetwelt!

      VG Kerstin

  3. hier noch billiger und auch schöner (imho) LINK

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo