[Update Testbericht] 5.000 TV- und 20.000 Radio-Sender im USB-Dongle …


… einfach am PC anstecken und Radio/TV satt 🙂

Update 03.07.2012: Testbericht

Mit diesem USB-Stick holt ihr euch laut Händlerbeschreibung tausende von TV- und Radiosendern an den heimischen PC. Es werden weder Software noch Treiber benötigt, einfach in den USB-Port am Laptop oder PC gestöpselt und los geht’s. Neue TV- oder Radiosender werden automatisch hinzugefügt. Ihr solltet eine schnelle Internetverbindung haben (ab 6.000 aufwärts), damit die Sendungen möglichst ruckel- bzw. unterbrechungsfrei übertragen werden können. Ich finde das Gadget mit einem Preis ab nur 3,20 € inkl. Versand TOP.

 

 

Auch wenn am Ende die Senderanzahl nicht ganz stimmt, die der Händler verspricht, ist der Stick sein Geld wert. Bei den Systemvoraussetzungen steht zwar nichts von Windows 7, aber wenn es unter XP und Vista läuft, bin ich mir sicher, dass der Stick auch hier funktioniert.

Ein Dongle werde ich jetzt bestellen und nach Erhalt an dieser Stelle einen kleinen Testbericht schreiben.

Hier geht’s zum Gadget

Handy- und Tabletnutzer klicken bitte hier zum Gadget

Testbericht:

Nach dem Einstecken am USB Port wird der Stick sofort erkannt und er wird als Massenspeicher und “TV” installiert. Danach war erst mal gar nichts, es kam eine Fehlermeldung, der Stick sei nicht formatiert. Das konnte ja nicht sein, denn sonst wäre ja keine Software installiert worden. Auf dem Arbeitsplatz sah es ebenfalls so aus, als sei der Stick unformatiert. 0 Byte von 0 Byte frei. Erst nach einem erneuten Anstöpseln war alles ok und das Programm startete direkt vom USB-Stick. An dieser Stelle gleich zur Frage von René: der Name des Programms wurde mit irgendwelchen Zeichen chiffriert bzw. steckt chinesische Schrift dahinter, die ich aber nicht installiert habe. Der Name der Software wird also immer ein Rätsel bleiben, da ein googlen zu keinem Ergebnis führt.

Man konnte nun zwischen einer chinesischen und englischen Menüsprache wählen. Das war jedoch wenig hilfreich, da nach einem Klick auf die verlinkten Seiten immer wieder chinesisch auftauchte. Nur die Startseite mit der Länder- und Senderwahl blieb auf englisch. In der Senderliste sind zwar wirklich sehr viele TV-Kanäle aufgeführt, die über Internet zu empfangen sind, aber in Deutschland hat nur der WDR funktioniert mit einem Testbild. Ganz großes Kino! Selbst dort war nur Ton zu hören, solange man das Programm in der Windows Firewall nicht freigegeben hat. Ich habe noch ein paar Links getestet, z.B. HD-TV. Es waren nur chinesische Sender zu empfangen und HD-Qualität war das ganz sicher nicht.

Fazit: Dieser Stick ist sein Geld nicht wert, Note 6. Das Geld habe ich ohne Einschaltung von Paypal anstandslos vom Verkäufer in voller Höhe erstattet bekommen.

P.S.: Gerald, du hattest recht mit deiner Vermutung 😉


Kerstin

Hi, ich bin Kerstin :) Ständig auf der Suche nach ungewöhnlichen, skurrilen oder unglaublichen Dingen hoffe ich, mit dem ein oder anderen Gadget genau DEINEN Geschmack zu treffen. Viel Spaß auf deiner Reise durch die einmalige Gadgetwelt :)

12 Comments
  1. Ist zwar nicht der gleiche Stick, aber so ungefähr stelle ich mir das vor:

    http://www.amazon.com/USB-Internet-Radio-TV-Player/product-reviews/B003NNLAMI/

    Wer einen billigen USB-Stick sucht wird hier mit Sicherheit fündig, entsprechende Software bekommt man auch kostenlos.

    • Hallo Gerald,

      wenn der Stick nicht funktioniert, gibt’s ja immer noch Paypal. Einfach “Der Artikel entspricht nicht der Beschreibung” angeklickt und schon kommt das Geld zurück. Hatte ich schon öfter. Dann muss man zwar evtl. noch mal mit dem Verkäufer korrespondieren, aber meine Erfahrungen haben gezeigt, dass man zu 100% sein Geld zurück bekommt, auch ohne den Artikel zurück zu senden.

      VG Kerstin

  2. Wer sowieso schon einen Internetanschluss hat, braucht dieses Ding mit Sicherheit nicht. Es handelt sich bei dem Gerät lediglich um einen USB-Stick, auf dem die beworbene Software gespeichert ist. Diese Software sucht einem dann über das Internet Online-Angebote von Fernsehsendern. Dazu braucht man kein solches “Gerät”, es reicht vielmehr der eigene Internetbrowser.

    Weiß jemand von euch zufällig, wieviel Speierplatz der angebotene Stick hat? Ich bezweifle aber mal, dass da mehr als 256MB drauf sind.

    • Von diesem Stick wurden als er in UK ein “daily deal” war über 25.000 Stück an nur einem Tag verkauft zum Preis von rund 12 Euro inkl. Porto. Auch wenn so ein Stick nicht nötig ist, scheint die Software und die einfache Bedienung recht beliebt zu sein. Gruß Maik

      • Ich glaube eher, die meisten Käufer dachten, sie erwerben günstig einen DVB-T Stick. Die verkaufte Software gibts im Internet legal gratis zum Download. Warum sollte man sich also diesen Stick kaufen?

        Der einzige Grund wäre, wenn der Stick 64GB Speicherplatz hätte 😉

        • Ich glaube, du kannst nicht wirklich beurteilen, ob die meisten Käufer zu dumm sind, wenn sie etwas kaufen. Bei einer Menge von 25.000 ist das schon recht heftig, was du hier in den Raum stellst. Ein DVB-T-Stick liefert keine 5.000 TV- oder 20.000 Radiosender. Das wäre eine technische Revolution. Ich bin mir sicher, dass zumindest 99,9 % der Käufer das wussten und auch jetzt wissen.

          Dass es Software gratis als Download gibt, bestreitet niemand. Es ist nur ein Stück Einfachheit, die man sich mit diesem Stick kauft. Anstöpseln und alles ist da, ohne irgendwelche Tools zu starten oder zwischen irgendwelchen Links hin und her zu klicken. Das ist der Sinn dieses Sticks. Du musst dir ja keinen kaufen, denn er ist für Leute gedacht, die sich ihren Computer nicht mit jeden kleinen Programm oder unzähligen Links voll packen wollen.

          Mal ehrlich: glaubst du wirklich, du würdest diesen Stick zu dem Preis mit 64 GB Speicherplatz bekommen? Die Preise dafür liegen aktuell um einiges höher. Die Speichergröße interessiert bei diesem Stick so peripher, dass sie gar nicht erwähnt werden muss. Es kommt einzig auf den Zweck an. Wenn du einen reinen Speicherstick suchst, liegst du bei diesem Gadget leider falsch.

          VG Kerstin

        • “Es ist nur ein Stück Einfachheit, die man sich mit diesem Stick kauft. Anstöpseln und alles ist da, ohne irgendwelche Tools zu starten oder zwischen irgendwelchen Links hin und her zu klicken.”

          Danke, dass du dennoch den Testbericht eingestellt hat. Viele Grüße, Heiner.

        • Hallo Heiner,

          Testberichte sind dafür da, die Behauptungen oder Eigenschaften eines Artikels zu prüfen. Meine Grundaussage, die du freundlicherweise zitiert hast, ist korrekt, auch nach dem Test eines mangelhaften Sticks. Dass genau dieser Stick letztendlich nicht das gehalten hat, was der Händler versprochen hat, steht dazu in keinem Widerspruch.

          VG Kerstin

  3. und wie heißt diese Software die da drauf ist?

    • Hi René,

      leider ist der Stick noch nicht angekommen. Sobald er hier ist, schreibe ich den Testbericht und werde es darin erwähnen, sofern es erkennbar ist. Ich bin mir jedoch fast sicher, dass es sich um Fantasienamen handelt, sonst würde sich ja jeder die Software herunterladen und der Händler keinen Stick mehr verkaufen. Aber wir werden sehen 🙂

      VG Kerstin

  4. Hey ich habe mir den Stick schon vor 2 Wochen bestellt.
    Es ist nur eine Software auf Englisch und Chinesisch.
    Auf Deutsch gibt es nur 15 Sender glaub.
    Die Software ist unter 1mB und taugt nichts.
    Wenn jemand eine gescheite Software hat die Funktioniert bitte hier online Stellen.
    Gruß Pascal

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo