3 Watt (E27, 36 SMD Chips) bis 80 Watt (E27, 800 SMD Chips) Pflanzenlampe ab nur 2,10 Euro (gratis Lieferung)! Mit CE und ROHS!


Licht für eure Pflanzen!

Der Preis ist sicher gut und mit SMD´s lässt sich viel Strom sparen.

Ab nur 1,67 Euro (gratis Versand) könnt ihr euren Pflanzen etwas mehr Licht gönnen und bezahlt wird mit PayPal. 😉

Alle Modelle liegen noch unter der Zollgrenze (26 Euro), daher fallen keine weiteren Kosten an.

Das Modell mit 80 Watt kostet 23,92 Euro (gratis Versand).

Laut den Angaben des Händlers besitzen die Lampen sie Zeichen CE und ROHS, daher sollte es keine Probleme geben. Macht der Zoll Stress (sollte er das Paket tatsächlich abfangen), dann lasst euch vom Verkäufer das Geld erstatten, sollte die Zeichen nicht vorhanden sein.

Ich denke der Käuferschutz sieht es ähnlich, denn jeder muss liefern was er in der Artikelbeschreibung angibt. Sonst weicht der Artikel von der Artikelbeschreibung ab und das mag eBay nicht. 😉

 

Details (3 Watt):

China Gadget, CE Zeichen, Gadgets, LeuchtmittelEingangsspannung: 85V-265V
Strahlungswinkel: 60 Grad
Wirkungsgrad: 90%
Lichtquelle: SMD
Lebensdauer der Dioden:> 60.000 Stunden
Lichtfarbe: Rot + Blau
Wellenlänge: Rot 660nm, Blau 560nm
Gewicht: 60g


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.
Maik

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

13 Comments
  1. Ich finde es klasse, dass Du die ganzen tollen Gadgets findest und hier präsentierst! Nur leider funktioniert bei diesen Pflanzlampen die Kauffunktion nicht. Hast Du zufällig noch ein alternatives Angebot im Petto?

  2. Spare dir die 3W Lampe. 3W sind auch als LED-Licht kein Licht für Pflanzen.

  3. Spart Euch den Kauf von Hochvolt-LEDs aus Fernost!

    Der Zoll konfisziert seit Frühjahr 2015 mit hoher Trefferquote alle Sendungen mit diesen Lampen.
    Alle LED-Hochvolt-Lampen müssen folgende Kennzeichen enthalten
    – CE-Kennzeichen (CE = China Electronic zählt nicht! 😉 )
    – Herstellerangabe
    – Leistungsangabe

    Diese Kennzeichen müssen aufgedruckt oder eingeprägt sein.
    Aufkleber oder beiliegende Zettel gelten nicht.

    Wenn man dann nach freundlicher Einladung beim Zoll vor seinem verschlossenen Paket steht, hat man zwei Optionen:
    – Annahme verweigern (Sendung läuft zurück, Geld gibt’s mit Glück zurück)
    – Sendung öffnen und bei fehlender oder falscher Kennzeichnung nicht an die Ware kommen

    Die Aussage “… unter der Zollgrenze (26 Euro) …” ist so falsch, da Zollgebühren erst ab 150,00 € anfallen können.
    Einfuhrumsatzsteuer wird ab 22,00 € für die Gesamtkosten (Ware + Versand) erhoben.
    Es werden aber keine Gebühren unter 5,00 € erhoben, was momentan zu einer Freigrenze von 26,31 € führt.
    Manchmal muss man für diese 4,31 € mehr Freigenze aber beim Zoll einreiten … 😉
    Einfach mal unter http://www.zoll.de nach “Sendungen mit geringem Wert” und “Kleinbetragsregelung” suchen.

  4. Das mit Frühjahr 2015 stimmt nicht, das macht er schon seit 2014, da weiß ich ein Lied davon zu singen.
    Die Herstellerangabe ist übrigens uninteressant, die muss nicht enthalten sein, aber eine Adresse der verantwortlichen Firma, die für die CE-Kennzeichnung gerade steht, das ist in der Regel der Importeur. Und das ist der größte Knackpunkt. Denn diese Firma gibt es bei einem Eigenimport einfach nicht. BTW: CE = China Electronic oder China Export gibt es nicht, es handelt sich immer um das widerrechtlich aufgebrachtes CE Zeichen.
    Da die Chinesen inzwischen in der EU Versandlager haben, lohnt es sich, nach LED-Lampen aus diesen Lagern Ausschau zu halten.

    Allerdings würde ich eine 30W-LED Lampe ohne LED-Kühlkörper niemals kaufen. Das kann nicht klappen.
    Die 21W aus diesem Angebot funktioniert schon längere Zeit, ist allerdings ein regelrechter Punktstrahler.
    http://www.ebay.de/itm/351490801047

    Sicher gibt es diese auch aus DE oder evtl. UK

  5. vielen Dank für den geilen Thread!
    Gibts sowas auch als Panel mit ca. 150 Watt?
    LG Bilbo

  6. Kann von China-LEDs nur abraten. Die meisten liegen um den Faktor 2 bis 4 unter den angegebenen Verbrauchswerten, und damit natürlich auch BETRÄCHTLICH dunkler.

  7. Aber eine 3W Pflanzlicht-LED ist witzlos. Pflanzen brauchen viel Licht.

    Wer wirklich LED-Pflanzlicht benötigt, kauft sich was vernünftiges. Informieren kann man sich im Internet. Es experimentieren viele mit LED-Licht, auf diese Erfahrungen kann man doch zurückgreifen. Diese 3W Lampe hier taugt für gar nichts. Die Stromaufnahme ist auch weit unter 3W. Ja, ich habe sie gekauft und das war absolut verschwendetes Geld. Auch das Netzteil, frei im inneren herum fliegend, ist nur ein kapazitives, absoluter Schrott. Kann daher auch kein echtes CE Zeichen tragen. (Es ist auch aufgeklebt, was offiziell nicht gilt) Ohne echtem Netzteil keine galvanische Netztrennung. Kontakte auf der LED-Platine berührbar. Das ist u.U. lebensgefährlich. -> Entsorgen! Nicht umsonst wird von diesen Lampen regelmäßig gewarnt. Da Schraubfassung, gibt es hier nie einen Schutzkontaktanschluss. Schutzglas über den LEDs hätte das Problem beseitigt.

    Wer basteln will, kauft sich Full-Spectrum-LEDs als 20/30/50/100W COBs, Dazu ein Kühlkörper, evtl. Reflektor und Linse, ein preiswertes Netzteil. Das rockt. Wer das Basteln scheut, kauft sich einen billigen LED-Strahler und wechselt die LED-COB aus. Alles auf Ebay & Ali zu bekommen.
    Aber auch weiße LED-Strahler helfen den Pflanzen. Viel mehr als dieses 3W-Spielzeug. Verstehe gar nicht, warum das hier schon wieder gepostet wird, absolut verantwortungslos. Die Problematik mit dem Netzteil und möglichen Stromschlägen haben übrigens auch die stärkeren LED-Lampen aus dem Agebot. Hier kann der Kühlkörper sogar die 230V liefern, da die Netzteile nicht hinreichen isoliert sind und nur frei (f)liegend verbaut sind. Wer die dennoch einsetzen will, unbedingt irgendwie den Schutzleiter am Kühlkörper anschließen! Oder in Lampen verbauen, so dass man den Kühlkörper nicht mehr berühren kann.
    Besser gleich ein Panel mit festem Stecker-Anschluss (mit Schutzkontakt) kaufen und überprüfen, ob der Schutzkontakt angeschlossen ist.

    Das blaue 90W und das stärkere 140W UFO sind sehr gut, vor allem weil sie das Licht besser streuen. (Einfach mal googlen: 140W UFO blue) Leider bekommt man sie nur noch selten aus China, eher aus USA und kosten inzwischen 200 $. (Ich habe es vor 2 Jahren aus China für 90$ bekommen, das wäre ein Deal) Ist aber die einzige Lampe, die tatsächlich das bringt was draufsteht.

    Ansonsten gilt fast immer, was Elwynn geschrieben hat.

    • “kein echtes CE Zeichen tragen. (Es ist auch aufgeklebt, was offiziell nicht gilt) ” das ist Käse! Ich habe die “schwarze Liste” und da steht es nicht drauf. Zudem wird “CE” extrem selten gefälscht. Gruß Maik

      • Ein kleines CE-Papieraufkleberchen gilt nicht. Schau mal genauer, wie die CE-Kennzeichnung beschaffen sein muss.

        Dass das CE-Zeichen in China häufig unberechtigt verwendet, sollte auch dir bekannt sein. Das ist dann eine Fälschung, man kann natürlich auch sagen: Das CE-Kennzeichen wird nachgeahmt und missbraucht.

        • Es sind in den letzten 2-3 Jahren unter 400 Fälle in der Blacklist vom größten CE-Dienstleister. Das wird vollkommen überbewertet, denn aus China kommen viele Tausende Artikel. Gruß Maik

  8. Das CE-Zeichen wird bei Direktimporten zu 90% nur aufgeklebt/aufgedruckt. Eine Vielzahl der Geräte erfüllt wesentliche Bedingungen nicht und trägt es damit zu Unrecht. Übrigens auch viele Produkte, die hier offiziell verkauft werden. Das sind dann vermutlich die 400 deiner Liste. Poste sie doch mal, damit wir wissen, wovon du sprichst. Wäre mir neu, dass die Artikel aus China überhaupt erfasst werden können, steht ja in 99% der Fälle nicht einmal ein Hersteller drauf.

    Vor Weihnachten sehen wir übrigens immer, wie toll die Tausend Artikel aus China sind.

    Um es auf den Punkt zu brigen: Über Sinn und Unsinn der CE–Kenzeichnung kann man sich streiten, manchmal ist sie wirklich übertrieben. Aber um ein 230V Gerät mit zugänglichen oder extrem dünnen Leitern oder blanken Metallteilen ohne Schutzleiter sollte man einen weiten Bogen machen und gehört IMHO hier nicht gepostet, das ist teilweise lebensgefährlich. Verlange da doch einmal die Konformitätserklärung, die ja existieren muss. Und dann ein Prüfzertifikat. Bei einigen Herstellern gibt es die wirklich (Nitecore), andere legen immer “aus Versehen” die Falschen vor.

    Noch ein Tipp: Kaufe die Teile, zerlege Sie und bilde dir ein Urteil. Sind sie ok, dann kann man sie als Tipp ja wirklich posten. Zusammen mit einem Foto, dann kaufe ich das auch gerne. Ich habe schon einiges zerlegt und erschrecke immer noch, was da produziert wird. Leiterbahnen des Primär-Teils werden am Sekundärteil im Abstand von einem Millimeter vorbei-gezogen. Das knallt irgendwann. Wenn ich im Winter wieder Zeit habe, mache ich eine Bildergalerie davon. Das werden ein paar hundert Bilder.

    Ladegeräte testet übrigensein Däne regelmäßig und es fallen immer etliche bei der Spannungsprüfung durch, andere werden viel zu heiß, andere grillen LiIons.

    Bei einer Taschenlampe ist mir hingegen das CE-Zeichen völlig egal. 😉
    Auch bei einer Wasserspritzpistole, einer 12V LED Kette, usw.

    Also überlege dir in einer ruhigen Minute noch einmal, ob es wirklich Sinn macht, Artikel zu posten, der lebensgefährlich sein kann. (BTW es gibt gute LED-Panele mit Schutzleiter)

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo