… der Stromsparknopf 🙂

Mit diesem Eco Schalter spart ihr aufs Jahr gesehen viel Geld und schon die Umwelt durch weniger Stromverbrauch. Nun werden viele sagen, das ist nichts anderes, als den Computer mit den Bordmitteln von Windows in den Standby Modus zu fahren. Im Grunde ist es das auch nicht, aber ganz ehrlich: wer macht das schon? Mit diesem Schalter werdet ihr dran erinnert. Beim Verlassen des Arbeitsplatzes einfach den ecobutton drücken und sofort fährt der Computer ganz automatisch in den bestmöglichen Stromsparmodus. Schon bei 4 Stunden täglicher Arbeit am Computer soll eine Ersparnis von rund 100,00 € im Jahr drin liegen. Bei dem derzeitig hohen Strompreis bzw. stetig steigenden liegt die Ersparnis aber sicher noch höher.

Auf dieser Seite stehen alle Geräteeigenschaften. Der Eco Schalter funktioniert auf Computern mit Windows 2000 / XP / Vista / 7 – 32 und 64 bit. Ab 11,73 € inkl. Versand kommt dieses Gadget zu euch nach Hause. Die Kosten habt ihr in nicht mal 2 Monaten wieder raus.

Hier geht’s zum Gadget

Handy- und Tabletnutzer klicken bitte hier zum Gadget


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.
Kerstin

Hi, ich bin Kerstin :) Ständig auf der Suche nach ungewöhnlichen, skurrilen oder unglaublichen Dingen hoffe ich, mit dem ein oder anderen Gadget genau DEINEN Geschmack zu treffen. Viel Spaß auf deiner Reise durch die einmalige Gadgetwelt :)

23 Comments
  1. Also, ich bin ja sehr engagiert in Ökosachen. Aber dieses Gadget würde ich doch glatt für ein Fake oder zumindest für sehr überflüssig halten. Wer einen halbwegs modernen Rechner hat, der wird dieses Ersparnis niemals so realisieren. Wer mit dem Laptop arbeitet, kann das eh vergessen. Der Verbrauch eines Laptops ist eh gering. Nicht, dass man da nicht sparen können oder sollte: Aber in den Standbymodus kann man selber fahren und mit ein bisschen googlen findet man ohne Probleme heraus, wie man den Rechner noch besser auf Spar konfiguriert. Mal abgesehen davon scheint sich der Knopf nicht um die Peripherie (Monitor, Drucker) zu kümmern, die vom Verbrauch oft höher sind.
    Ich würde soweit gehen zu sagen: Lösch dies Gadget einfach wieder. Die Empfehlung einer Schaltersteckdosenleiste für das richtige Ausschalten aller Geräte nach der Nutzung kostet weniger spart mehr.

    • Hallo Mark,

      jeder hat natürlich seine Meinung. Ich halte dieses Gadget weder für überflüssig, erst recht ist es kein Fake, da es tut, was es soll.
      Dieses Gadget ist z.B. für Leute gedacht, die sich eben nicht großartig mit Computern auskennen oder sich mit Technik beschäftigen wollen. Ich kenne genug, die ihre Zeit lieber anderweitig verbringen. Da ist der ecobutton schon ein gern gesehenes Gadget.
      Was wir hier vorstellen sind Gadgets, also Dinge, die man haben kann, aber nicht muss. Von daher passt der ecobutton mehr als gut hierher.

      VG Kerstin

      • Es ist ein Fake, weil es im wesentlichen völlig überflüssig ist. Da es nur beim PC selbst wirksam ist, wo außer bei High-End-Maschinen, ist die Ersparnis mininal. Ich kann jetzt keine Ökobilanz aufmachen, aber ich würde behaupten, dass schon sehr viel Zeit vergehen muss, bis die eingesparte Energie die Energie, die für Herstellung und Reise aus China benötigte Energie überholt. Man muss sich auch nicht mit Technik auskennen, die meisten Rechner haben schon gewisse Voreinstellungen für Spar/Standby-Modi, über die wird der Schalter auch nicht wesentlich hinaus gehen. Inbesondere, wenn man bedenkt, dass beim Aufwachen aus dem Standby-Modus in oft zusätzliche Energie benötigt wird. Die angeblichen 100€ Ersparnis würde ich ins Reich der Märchen verweisen. Ich habe in meinem Haushalt einiges optimiert und gemesen und würde es daher für unwahrscheinlich halten, dass dieses Gadget innerhalb eines Jahres seine Beschaffungskosten reinbringt. Die Auszeichnung mit dem Promotional Gift Award 2008 würde ich nicht überbewerten. Habe mir gerade deren Website angeschaut. Ich denke mal, da geht es um den Promo-Effekt. Ich würde zweifeln, dass deren Behauptungen überprüft worden sind.

        • Hallo Mark,

          du hast deine feste Meinung, die ich akzeptiere. Ich weiß, dass es anders ist und bleibe daher bei der gegenteiligen Meinung.

          Nur kurz: Ein Artikel kann nicht allein deswegen ein Fake sein, weil er deiner Meinung nach überflüssig ist. Klick mich zur Wortbedeutung Da dieser Artikel de facto dazu beitragen kann, Strom zu sparen, ist er kein Fake/Schwindel/Betrug, sondern ein funktionierendes Gadget.

          Zum Kosten/Nutzen Faktor verweise ich auf den comment von Maik, dem ich mehr Glauben schenke, als deinen Vermutungen, weil er über entsprechende Fachkenntnisse verfügt.

          Wir freuen uns sehr über aktive User wie dich und jede positive oder negative Kritik, auch wenn wir (leider) nicht immer die Meinung teilen. Darum bringen auch kontroverse Diskussionen an dieser Stelle einen besonderen Nutzen für alle Leser.

          VG Kerstin

    • Seh ich auch so.
      Wer ökologisch denkt, braucht so einen Plastikmüll aus China nicht 😉
      Lieber 2 klicks und wem das zu viel ist eine Verknüpfung für den Standby.
      Mache das dauernt (auch am Laptop), kein Stromverbrauch wenn ich mal 10min oder länger weg bin, die Umwelt wird geschont, (der Computer wird geschont), alles Top !
      Wer so einen Knopf brauch um an das Stromsparen und die Umwelt zu denken, dem kann man wohl nicht mehr helfen 😉

      • Das Gadget ist ausgezeichnet mit dem “Promotional Gift Award 2008″! Ich denke das der Eco Button daher nicht schlecht sein kann.
        Das man den Rechner auch von Hand runterfahren kann ist allen klar, jedoch sehe ich an mir, das mir die 2 Handgriffe lästig sind und ich daher den Rechner einfach laufen lasse.
        Mit einem kurzen Druck auf den Knopf geht das ganze schnell und was ein ganz wesentlicher Punkt ist: Man wird daran erinnert Strom zu sparen wenn man das Ding am Schreibtisch leuchten sieht. Gruß Maik

        http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=x7U_3TQLO_4#!

      • Ich finde es nicht gerade nett, wie du über Leute denkst, die nicht so sind wie du. Nicht jeder ist technisch versiert.

        Die Tastatur, an der du gerade sitzt, dein Monitor, nahezu dein kompletter Computer ist im Übrigen auch “Plastikmüll” aus China, um es mal mit deinen Worten zu sagen. Solche oberflächlichen Pauschalaussagen taugen für die Bewertung eines Artikels leider gar nichts.

        Gerne sehen wir hier konstruktive Kritik. Ob positiv oder negativ spielt keine Rolle, man kann sich über alles unterhalten. Nur sollten die Aussagen Hand und Fuß haben, keine Verallgemeinerungen beinhalten und niemand sollte diskriminiert werden. Ich würde mir wünschen, dass du dies in Zukunft beherzigst. Danke 😉

        VG Kerstin

        • Ich kann solchen Pauschalisierungen aber nur allzugerne zustimmen. Die Zielgruppe dieses Gadgets sind Menschen, die keine Ahnung von der Materie haben. Das Gadget hilft ein gutes Gewissen zu machen, nicht aber wirklich Energie zu sparen. Wenn ich das richtig interpretiere, dann wird die “Ersparnis” möglich auf Basis der Annahme eines Rund-um-die-Uhr laufenden Rechners berechnet. Das ist in vielen Fällen unrealistisch. Und selbst dann, schalten die Rechner, wenn sie nicht genutzt und keine Prozesse im Hintergrund laufen, in vielen selbst die Rechenleistung erst runter und dann in den Standby.

        • Hallo Mark,

          es gibt keinen Windows PC, bei dem im Hintergrund keine Prozesse laufen. Bei den allermeisten PCs schaltet sich bei Nichtbenutzung nur der Bildschirm ab und geht in den Standby-Modus, mehr nicht.

          Alles andere ist bereits in den vorangegangenen comments ausreichend erläutert worden.

          VG Kerstin

  2. Ich habe mir vor 1-2 Jahren genau das Teil von Tschibo für 5€ gekauft und selbst die habe ich bereut!

    • Ob es wirklich der ecobutton war, den ich hier vorgestellt habe, lasse ich mal dahingestellt, da nach meiner Kenntnis Tchibo kein Reseller des ecobuttons ist.
      Aber warum hast du es bereut?

      VG Kerstin

      • Also, das Teil funktioniert wirklich tadellos, keine Frage. Im Nachhinein hatte ich mir nur gedacht: “Warum hast du dir von dem Geld nicht ne LED-Lampe gekauft?” Das wäre irgendwie effektiver gewesen. Mittlerweile liegt das Ding in der Ecke, denn den Energiesparmodus finde ich auch so. Nicht’s für ungut! 😉

        Grüße

        • Hallo,

          wenn du das Teil nicht gebrauchen kannst, ist das ja völlig OK. Dagegen kann und wird auch niemand etwas sagen, ich sowieso nicht 😉

          Danke dafür, dass du trotzdem die tadellose Funktion bestätigt hast!

          VG Kerstin 🙂

      • Habe den Ecobutton grad bei ebay neu für 2,65 € von privat ersteigert.
        Das Verkaufsbild zeigt, dass genau dieser Button von Tchibo verkauft wurde.

  3. EIn PC braucht eigentlich garnicht mehr als 100 Euro, bei 500W und einem Vielnutzer, das heißt es kostet dann garnichts mehr 😀 ?

    Das Ding leuchtet und zieht ja auch Strom aus dem Rechner, ob es da wirklich eine Ersparnis gibt?

    Außerdem würde mich so eine bekloppte CO2 anzeige ziemlich stören, von der Software die immer im Hintergrund laufen muss mal abgesehen.

    • Der Wert liegt bei gängigen Modellen zwischen 300 und 600 Watt. Mit einem Mittelwert von 400 Watt gerechnet liegt der Tagesverbrauch (24 Stunden) bei 9,6 Kilowatt. Selbst wenn Du nur 10% der Laufzeit einsparen kannst und man mit 20 Cent pro KW/Stunde rechnet sparst Du im Jahr schon 70 Euro.
      Gruß Maik

      • Schwachsinn! Der durchschnittliche Wert eines PC im IDLE-Zustand liegt deutlich unter 100 Watt!

        • Nö! Im Schnitt bei 140 – 150 Watt + Monitor (oder 2 Monitore)…

        • Hallo,

          ich habe zwar nicht die Fachkenntnis von Maik, aber selbst wenn man nur den IDLE Zustand mit 100 W betrachtet (streiten wir uns jetzt nicht wegen ein paar Watt darunter) kannst du immer noch folgende Rechnung aufmachen:

          Wenn der PC im Idle 100W braucht, würde das pro Tag einen Verbrauch von 0,45kWh entsprechen. In einem Jahr wären das dann 164,25kWh und bei einem Preis von 20ct pro kWh 32,85€ (wenn du jeden Tag 6 Stunden am Bildschirm bist und immer 1,5 Stunden spielst).
          Das habe ich nicht selbst ausgerechnet, sondern genau diese Berechnung gegooglet.

          Was spricht dagegen, die 32,85 € mit dem ecobutton zu sparen?

          VG Kerstin

        • Hallo Kerstin,

          erstmal Danke für die fachliche Antwort. Ich wollte dich eigentlich provozieren, dafür sorry.

          Meiner Kenntnis nach liegt der Idle-Verbrauch akueller System zwischen 40 und 100 Watt (Laptops etwa die Hälfte). Soweit gut, ich kann die Werte deiner Rechnung also schlicht halbieren, somit bleiben immernoch beachtliche 16 bis 18 Euro Ersparnis pro Jahr bei einem PC.
          Das Gadget hätte sich also ach einem Jahr rentiert, eigentlich sehr gut!
          ABER: Jeder akutelle PC mit Vista/7 (und zum Teil auch XP) beherrscht die Stromsparfunktion sowieso. Der Nutzer muss lediglich zwei Klicks machen und schon geht der PC in Ruhemodus. Genau darum halte ich das Gadget für sinnfrei. Um die Sache noch weiter zu treiben, man kann bei den PCs auch einstellen das dieser Vorgang automatisch in in den Ruhemodus gesetzt wird, sodass ich gar nichts machen muss um Strom zu sparen (ausser natürlich ein Mal die Funktion zu aktivieren). Somit ist auch ein Vergessen der Aktivierung nicht mehr möglich, was bei dem Knopf schnell passieren kann.

        • Hallo,

          die fachliche Antwort ist nicht von mir wie gesagt, Physik hat nicht zu meinen Stärken gehört. Aber danke für das Lob 😉

          Ich gebe dir zu 100% recht, was die Optimierungen mit Bordmitteln betrifft, darum habe ich es eingangs im Artikel erwähnt. Viele wollen bzw. können die Einstellungen aber nicht vornehmen und für die kann aus Vereinfachungsgründen dieser Button interessant sein. Es ist ein Gadget wie alle anderen: es ist nicht lebensnotwendig, aber interessant, ungewöhnlich oder manchmal sogar unglaublich und kann den Alltag erleichtern oder verändern. Für sinnfrei halte ich kein einziges Gadget, da jeder anders ist und man für Alles eine Verwendung findet.

          Ich habe deine Antwort nicht als Provokation aufgefasst 😉 Ohne Beiträge wäre die Gadgetwelt nur die Hälfte von dem, was sie ist. Vernünftige Kritik, so wie deine, gehört nun mal dazu und bringt für alle Leser etwas. Darum danke!

          VG Kerstin

      • Die Mehrheit der Nutzer, die ich kenne, auch die in den Büros arbeiten, haben heute Laptops. Mein ziemlich aktueller Laptop verbraucht unter 20Watt. Wer tatsächlich ein Schlachtross mit soviel Watt rumstehen hat, ist vermutlich Hardcoregamer oder jemand, der viel mit Grafik arbeitet und nutzt wahrscheinlich viel, wird weniger den Standby-Modus nutzen, weil viele Prozesse im Hintergrund laufen. Wenn der genutzt wird, dann nur kurz und dann sollte man den zusätzlichen Energieverbrauch im Auge behalten, der beim Aufwachen aus dem Standby gebraucht (Modellabhängig).

        • Hallo Mark,

          auch hierzu möchte ich etwas sagen. Ich kenne deinen Bekanntenkreis zwar nicht, aber mein Bekanntenkreis arbeitet in Büros und auch privat überwiegend an ganz normalen Desktop-PCs. Nach meiner Kenntnis sind alle Standard-PCs heutzutage mindestens mit einem Netzteil von 300W-350W ausgestattet. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, jeder aktuelle Aldi-Rechner hat schon mehr Leistung.

          Natürlich ist das Gadget auch für Laptops sinnvoll. Ich weiß zwar nicht, welcher Laptop aus dem Businessbereich unter Last nur 20 Watt verbrauchen könnte, der Toshiba Portégé R830-10V z.B. verbraucht um die 60-70 Watt. Es handelt sich hierbei nicht um ein Schlachtross, sondern um einen bereits voll optimierten Laptop der oberen Preisklasse.

          Unter Windows laufen im Übrigen ständig zwischen 15 und 30 Prozesse im Hintergrund, ohne dass man überhaupt etwas macht. Allein beim Hochfahren startet soviel Kleinkram, das man während der gesamten Arbeit am PC gar nicht benötigt, aber nicht beenden kann, weil sonst Windows abstürzt. Das macht Windows zum einen unendlich langsam und zum anderen verbraucht genau das Strom, weil immer alle Hardware-Komponenten am Laufen bzw. in Bereitschaft gehalten werden.

          Und genau hier setzt wieder das Gadget an. Knopf gedrückt – Prozesse in den Ruhezustand versetzt – Strom gespart.

          VG Kerstin

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo