Günstige Xenon-Beleuchtung (HID) fürs Auto!


Jeder kennt das grelle Licht neuer Autos und nun gibt es jede Menge Umbausets für fast alle Fahrzeuge!

Vorab möchte ich erwähnen das für den legalen Umbau ein TÜV-Gutachten bzw. eine Vorstellung beim TÜV nötig wäre, jedoch müßtet ihr dafür z.B. eine automatische Leuchtweitenregelung im Fahrzeug haben, sonst wird das mit der Eintragung nichts werden.

Leider ist Xenonlicht bei der Bestellung neuer Autos immer noch eine kostspielige Angelegenheit, denn über 700 Euro sind bei allen Herstellern mindestens fällig (eher deutlich mehr).

Mir fehlt für solche Preise das Verständnis, denn die HID- Leuchtmittel werden fast alle in China gefertigt und sind dort für unter 25 Euro zu haben (komplett mit Brenner, Ballast und Kabeln). Nur leider ohne E-Nummer oder sonstige Zulassung, doch das soll jetzt nicht das Thema sein. Das Thema sind die unverschämten Preise die Autohersteller für das Licht verlangen.

Sollte sich da jemand auf Kosten der Käufer die Taschen so richtig vollmachen? Ein Schelm wer Böses dabei denkt!

Ihr findet die Umbau-Kits für besagtes kleine Geld bei Ebay und auch Ersatzleuchtmittel (Brenner) gibt es für unter 10 Euro (teilweise sogar im Doppelpack) in verschiedenen Farben.

Natürlich möchte ich euch nicht ermutigen eine Modifikation am Auto vorzunehmen, denn den Ärger mit der Polizei bekommt ihr und nicht ich, daher bleibt legal! 😉

Jetzt werden sich einige die Frage stellen, warum ich über HID-Kits schreibe wenn sie nicht eingebaut werden sollen und dürfen. Ganz einfach, es gibt genug Bastler die von Taschenlampen bis hin zu anderen Beleuchtungen mit den HID-Kits einiges anfangen können. Zum Beispiel könnt ihr auch mit etwas Geschick 12-Volt-Handscheinwerfer umbauen und zu echten “Lichtschwertern” machen und das für wenig Geld (Kenntnisse in Sachen Elektronik vorrausgesetzt).

 

HIER kommt ihr zum Gadget!


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.
Maik

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

11 Comments
  1. Das sollte man mal schön bleiben lassen, denn erlaubt ist es nicht und wenn jemand durch solchen Schrott durch blenden zu schaden kommt, wird man seines Lebens nicht mehr froh…

    Was der Autor unerwähnt lässt ist die automatische Leuchtweitenregelung, die mit jedem Xenon einher geht. Dabei werden Sensoren auf der Hinterachse verbaut, die z.B. erkennt, das duch Zuladung das Auto hinten runterhängt und dann die Scheinwerfer reguliert. Diese Sensoren sehe ich hier komischerweise nicht. Xenon ist ein Gesamtsystem, das mehr ist als nur eine Lampe. Wenn dann der Scheinwerfer durch die Hitze der Lampe vorne anschmilzt und trübe wird, dann ist total vorbei. Das passiert schon bei Einbau von regulären H4 100Watt Lampen.

    Allerdings kosten zugelassene Xenon-Leuchtmittel auch nicht mehr als ~35€/Stück, nur eingebaut muss man sie bekommen. Da sollte man mal das Autoforum seiner Wahl konsultieren.

    Dieser Artikel sollte unbedingt raus!

    • Hey!
      Ich schrieb “müßtet ihr dafür z.B. eine Scheinwerferreinigungsanlage im Fahrzeug haben” und “z.B” beinhaltet das noch andere Dinge erforderlich sein könnten. Besagter Sensor ist bei vielen neueren Autos auch fürs normale Halogenlicht verbaut, daher empfande ich das nicht als erwähnenswert, zudem das die TÜV-gerechte Umrüstung für die meisten eh aus Kostengründen nicht in Frage kommt (Eintragung bzw. Einzelabnahme). Ab dem Abschnitt “Jetzt werden sich einige die Frage stellen, warum ich über HID-Kits schreibe wenn sie nicht eingebaut werden sollen und dürfen.” wird der Verwendungszweck für Bastler angesprochen und das ist sicher jedem Verständlich! Ich hab anstatt der Scheinwerferreinigungsanlage (die bei manchen Autos nicht verpflichtend ist wie ich hörte) jetzt mal automatische Leuchtweitenregelung geschrieben. Obwohl eine dynamische Leuchtweitenregulierung vom Gesetzgeber z.B. für 25-W-Xenon-Systeme aktuell noch nicht vorgeschrieben ist würde ich dennoch nicht am KFZ rumbasteln. Danke für Deine Meinung. Gruß Maik

      • Es ist und bleibt Verharmlosung. Auch bei aktuellen Autos mit ALWR und SWRA haben die Scheinwerfer selbst keine Zulassung für Xenon-Leuchtmittel. Eine Eintragung ist somit auch dort legal (!) nicht möglich.

        Mehrere Punkte in Flensburg, dazu eine saftige Strafe und/oder im schlimmsten Fall extreme Regressansprüche deiner Haftpflicht bei einem Unfall, die dich auf Lebenszeit ruinieren. Danke Gadgetwelt.

        • Wie bereits geschrieben: Verwendungszweck für Bastler (z.B. Taschenlampen)!
          Es ist im Artikel alles klar beschrieben und höchstens ein Kind könnte den Artikel falsch interpretieren —> ABER KINDER FAHREN KEIN AUTO! 😉

        • Wer den Artikel komplett liest merkt das. Den Anfang aber nur bis zum Link überflogen (was ich für den Normalfall halten würde) und schon ist möglicherweise wieder so ein “Blender” mehr auf deutschen Straßen unterwegs. Das würde ich nicht auf “Kinder” beschränken.
          Ich wollte eigentlich nur zusätzlich aufzeigen, dass das bisschen blaue Licht wirklich verdammt heftige Folgen haben kann.
          In der Taschenlampe mit fehlenden Kenntnissen übrigens auch. Die Vorschaltgeräte erzeugen beim Zünden der Lampen extreme Spannung…aber damit fange ich jetzt nicht auch noch an 😉

  2. Danke fürs Nichtfreischalten meines Beitrags. Kritik scheint hier nicht gerne gesehen…

  3. Danke dir Mail fuer deinen Beitrag. Du hast ausreichend darauf hingewiesen das ein Einbau ins Auto nicht vorgenommen werden sollte. Wen man lesen und dieses dann auch noch verstehen kann ist solch eine Diskussion völlig überflüssig. Ich kenn mich jetzt nicht so sehr aus – aber gibts eine Möglichkeit die teile mit 230v zu betreiben- also mit einem trafo?

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo