Die Blume mit dem Affengesicht! 10 neue Züchtungen ab 1,05 Euro inkl. Versand für 10 Samen!


Es ist schon unglaublich welche Züchtungen es gibt!

Tatsächlich erkennt man schon auf den ersten Blick das Affengesicht. Ich dachte erst es wäre ein Fake, aber laut Google gibt es diese Pflanzen mit dem Namen “Dracula Simia” wirklich.

Für 10 Samen zahlt ihr derzeit 1,05 Euro inkl. Versand aus China und solche Affen-Orchideen haben eure Freunde sicher noch nicht gesehen! 😉

Schaut euch die anderen Bilder des Verkäufers mal an, denn der Pavian-Style sieht echt klasse aus. Ob die Pflanze auf der Rückseite auch den typischen roten Pavian-Hinter besitzt kann ich nicht versprechen, aber nach den Fotos halte ich es nicht für unmöglich! 🙂

Bezahlt wird diese Gadget-Pflanze mit PayPal und gut 20 Tage Lieferzeit sind aus China üblich.


Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Ich bin Maik, 38 Jahre alt und die Gadgetsuchmaschine in Person. Wenn Ihr Fragen habt oder eine Anregung, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schickt mir eine Mail.

12 Comments
  1. Die Bilder sind beeindruckend, aber ich befürchte, dass nur passionierte Hobbygärtner diese Samen bis zur Blüte bringen. Orchideen wachsen normalerweise nicht in Erde und auch nicht unbedingt in Orchideenerde und stellen sehr anspruchsvolle Anforderungen an ihre Umwelt. Ich sage einfach mal: Wer sich nicht beliest und diese Anforderungen monate- bis jahrelang erfüllt, wird nie so eine Blüte zu sehen bekommen.

    • Ich finde Orchideen eher harmlos, denn ohne Dünger auf Substrat wachsen die Dinger ohne große Ansprüche. Wenn die Pflanzen die passende Größe haben und sollen blühen, dann legt man einfach ein Stück Apfel in den Topf und schon blühen sie wie verrückt (liegt am Reifegas vom Apfel). Ist mein alter Orchideen-Trick und damit klappt es immer. Aus Gründen der Fairness muss ich dazu sagen, das ich beruflich lange Zeit mit Pflanzen zu tun hatte. 😉
      Gruß Maik

      • Wenn die Pflanzen schon blühreif sind, mag das ja für bestimmte Gattungen zutreffen, aber Anzucht aus Samen? Da in der Natur die Samen betimmte Pilze zur Ernährung brauchen, weil sie selber keinen Vorrat haben, sollte bei künstlicher Anzucht eine keimfreie Umgebung und ein spezieller Nährboden zur Verfügung stehen. Später muss das Substrat dann immer nährstoffärmer werden. Selbst wenn die erste Phase ohne Schimmel und Pilzbewuchs geklappt hat, kann es Jahre bis zur ersten Blüte dauern. Und in der Zeit kann noch viel schief laufen. Jeder Interessent sollte schon wissen, dass es mit 1 Euro ausgeben, Samen auf Erde schmeissen und paar Wochen später lustiges Affengesicht gucken eher nichts wird. Trotzdem viel Glück von mir!

      • grandioser Tipp! Danke

  2. Reply
    Bettina Schröder 27. August 2014 at 13:30

    Da gehört schon etwas mehr Erfahrung dazu, als wie der gewöhliche Hobbygärtner mitbringt. Ich kenne selbst nicht einmal “passionierte” Hobbygärtner in meiner persönlichen Umgebung, die sich an die Aufzucht von Orchidee aus Samen gewagt haben.
    Wenn man es versuchen möchte, kommt man um eine sterile Werkbank nicht herum und mit 10 Samen lohnt das bestimmt nicht.

    Es sei denn man versucht es auf die natürliche Art und Weise – streut die Samen auf Orchideenerde eine kräftigen Orchidee und hofft, dass dort der für die Keimung zwingend erforderliche Pilz ausreichend vorhanden ist.

    • Einfach etwas Substrat auch einer gekauften Orchedee unter das frische Substrat mischen und hoffen das es klappt. Je unbedarfter man an die Sache geht, desto besser stehen die Chancen. 😉 Gerade Leute die sich wenig um die Pflanzen kümmern, haben die schönsten Orchideen. Ein schattiger aber nicht zu dunkler Platz, keine direkte Sonne und den Rest macht das Glück. Gruß Maik

  3. Reply
    Bettina Schröder 27. August 2014 at 14:28

    hatte einmal vor Jahren zwei Flaschen mit kleinen Setzlingen in einer speziellen “Nahrungsgrundlage” gekauft – selbst davon hat kein Setzling überlebt – trotz Vorgehen nach Anleitung.

    Für interessierte Hobbygärtner, die etwas ausprobieren wollen, empfehle ich da eher die Anzucht von Rosen aus Rosensamen.

    Ich hatte mir vor einigen Monaten bei Ebay 15 Rosensamen (Farbe grün – ich glaube die kosteten 2,49 € zzgl. 1 € Versand – 18 wurden entgegen der Beschreibung geliefert) gekauft.
    Dies habe ich auf 3 Aussahtschalen verteilt und leicht unterschiedlich kultiviert.

    Eine Schale hatte ich kurz in den Gefrierschrank gestellt – ist bisher nicht gekeimt – die zweite dann 14 Tage in den Kühlschrank – bisher auch noch Nichts – bei der dritten Variante mit 4 Wochen Kühlschrank sind von den 6 Samen nach ca. 3 Monaten vier Samen gekeimt – leider waren dann über Nacht selbst im Gewächshaus 3 Pflänzchen von einer Schnecke (wie die sich da wohl reingeschlichen hatte) radikal weggefressen.

    So hat nur eine Rose überlebt – diese ist jetzt etwa 20 cm hoch – mal sehen wie sie sich weiter entwickelt. Wenn sie nur annähernd so schön wird, wie versprochen, hat sich die Mühe dann doch etwas gelohnt.
    Mit den Rosen werde ich wohl noch mal experimentieren – vielleicht noch ein paar andere Farben und die verbliebenen Schalen im Winter draussen lassen.

    Wahrscheinlich hatte ich die Kälteperiode nicht ausreichend eingehalten – oder mit der Bewässerung Fehler gemacht – eine Schale habe ich immer etwas feuchter und die andere eher trockener gehalten.

  4. Danke Maik Geiler Tipp das mache ich mal ein stück apfel unden in den topf.
    ich habe eine Orchidee die habe ich schon vier jahre die hat nur am anfang wo ich die gekauft habe geblüt sonst nicht mehr.

    Ich werde hier berichten wenn es geklappt hat. Maik wie lange dauert das bis man was sieht?

    • Nicht sehr lange. 2-3 Wochen und dann sollte der Zauber starten. Meine Mutter hält so ihre Orchideen IMMER am Blühen, also tatsächlich dauerhaft seit Jahren! Gruß

      • Danke Maik für deine schnelle Antwort super ich freu mich schon drauf 🙂

        • Eine frage habe ich noch wenn ich den Apfel in den Undersetzer rein lege sol ich das wasser drin lassen oder ausschütten.

        • In den Topf auf das Substrat. Achte aber drauf, dass das Stück Apfel nicht schimmelt, sondern nur vertrocknet. Ist das Apfelstück auf die Hälfte geschrumpft, dann leg ein neues dazu. Das abgegebene Ethylen regt die Pflanze zum Blühen an. Ein einfacher aber guter Trick! 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Gadgetwelt.de
Logo