Extrem kleine IP Kamera (Spycam) für nur 11,96 Euro inkl. Versand!

12

Die Kamera ist mit nur 55mm X 28mm X 20mm sehr klein und wird per WIFI mit eurem Smartphone verbunden. Ob Android oder Apple ist egal, beides soll funktionieren. Dass man für rund 12 Euro keine HD-IP-Cam erwarten kann sollte klar sein, aber 640×480 ist auch nicht so schlecht.

Die Reichweite soll bei bis zu 40 Metern liegen und eine Füllung des internen Akkus reicht für 60 Minuten Bildübertragung. Mit einem Power Bank kann man die Laufzeit natürlich verlängern.

Falls ihr das Video nicht streamen wollt, dann könnt ihr den kleinen Schalter umlegen und das Video wird dann auf eurer Speicherkarte abgelegt. Geliefert wird dieses Überwachungs-Gadget aus China und bezahlt wird mit PayPal.

Link zum Gadget Shop
IP Kamera!

11,96€ 16.46€




  • 13 Comments
    1. Reply
      Frank 10. April 2016 at 09:19

      Funktioniert !!!
      Ob es wirklich 40 Meter Reichweite sind, kann ich nicht sagen. Letztlich hängt es wohl auch mit der Leistung (Reichweite) eures WLan Systems ab.
      Die Qualität der Bildübertragung ist ok, wenn auch ca. 3 – 5 Sekunden zeitversetzt, was aber vermutlich an dem jeweiligen WLan-System liegt, in welches die Cam eingeloggt wird. Das verbaute Mikro ist sehr leise. Die Installation ist recht einfach, Anleitung liegt in englischer Sprache mit Bildern bei. Der Akku hält bei mir ca. 30 – 35 min. Mit Powerbank hat es bei mir nicht funktioniert, da scheinbar nur Laden oder nur Betrieb geht aber nicht beides gleichzeitig.

    2. Reply
      Chris 25. April 2016 at 22:15

      Seid vorsichtig. Wenn die Bundesnetzagentur dass als ein Gerät nach § 90 TKG erachtet, dann kommt die Polizei mal eben zum Hausbesuch.

      Die Werbung dafür ist dann bereits eine Owi.

      • Reply
        janbpunkt 26. April 2016 at 13:27

        Da die Kamera optisch nicht vorgibt, etwas anderes zu sein, wird das wohl nicht passieren. Bitte keine Panik verbreiten. Danke!

        • Reply
          Maik 26. April 2016 at 13:32

          Es gibt da Gesetze aus Zeiten des „kalten Krieges“, das ist nichts neues. Interessiert aber auch die großen Elektrohändler nicht wirklich. Conrad had Spy-Cams schon vor über 5 Jahren verkauft und schon da habe ich mich gefragt, ob das Gesetz evtl. gekippt wurde. Allerdings haben wir auch viele Leser aus Österreich und der Schweiz. Dort gelten andere Regeln. Gruß Maik

          • gatnos 28. Mai 2016 at 02:29

            Es ist wie gesagt ohnehin keine „versteckte Kamera“.

            Aber ich waere da schon vorsichtig, das Argument „wir haben auch ausländische Kundschaft, bei denen das erlaubt ist“ wird nicht standhalten. Je nach Staatsbürgerschaft, Domain, Serverstandort und Sprache der Webseite hat man unterschiedliche Verpflichtungen und die muss man alle erfüllen.

          • Maik 28. Mai 2016 at 02:35

            Ich bin kein Händler. Zudem habe ich hier tatsächlich eine internationale Leserschaft, daher weise ich die Leser aus Deutschland aufs rechtliche hin und damit ist der Käse gegessen. Ist für mich vollkommen unbedenklich. Gruß Maik

    3. Reply
      wadel 15. Mai 2016 at 20:57

      bei der panikmache habe ich mir gerade die kompletten oberschenkel und waden angeschissen.

    4. Reply
      BLG 24. Juni 2016 at 18:51

      Kann ich aus der Ferne auch auf die Cam zugreifen, zB von der Arbeit aus?

    5. Reply
      mw 21. Juli 2016 at 08:48

      Falls jemand hier noch mitliest:
      – meine MD81S scheint defekt geliefert worden zu sein, alle Versuche (Anleitung, YT instructions etc) funzen nicht
      – wer eine FUNKTIONIERENDE Kamera hat, möge sich bitte mal melden, damit ich zumindest weiß, WAS sie NORMALERWEISE tut (A/P Mode, IP Mode, Software-LAN/WAN, Kontroll-LEDS usw.)
      – wer weiß ob es Foren gibt (wie bei den Keychain Cams die von Chuck Lohr), die sich mit dieser MD81S beschäftigen.
      Würde gerne herausfinden, was genau bei beinem Gerät defekt ist.
      Als Access Point ist sie zwar sichtbar, aber es fließen keinerlei Daten (Video, Settings, SD), in Windows ist die Verbindung stets als ‚eingeschränkt‘ markiert, ebenfalls ohne jeden Zugriff. Welchen Port verwendet denn der integrierte Server 192.168.1.1 , trotz Port-Sniffer habe ich das ebenfalls nicht herausgefunden.

    6. Reply
      niemand 24. Juli 2016 at 01:38

      gerade post bekommen. irgendwie fühlt es sich mist an, das gadget. manual in micro-schrift. ohne lupe keine chance. alles andere als selbsterklärend. manual zum download auch nicht besser (es wird eine komplett andere cam besprochen!!!?? wtf?)
      im AP mode habe ich ein bild bekommen….aber sonst…puhh…ist ein beschäftigungsintensives gadget…mal so ausgedrückt….

    7. Reply
      JensOlli 30. September 2016 at 22:22

      Anleitung in DE und Software habe ich hier gefunden http://www.scc21.net Eingebunden in die Netzwerk – Struktur hab ich sie noch nicht …. versuche ich am WE mal. Werde berichten

    8. Reply
      Benny (via App) 18. Oktober 2016 at 17:58

      Bekomme die Cam nicht zum laufen Sie blinkt nicht blau es ist immer das rote Licht an obwohl ich 30 Sec drücke laut Anleitung

    9. Reply
      mw 13. Dezember 2016 at 09:56

      @benny:
      diese Dinger sind berüchtigt, funktionieren oftmals überhaupt nicht, so wie meine.
      Kämpfen und Geld zurückfordern ist da die einzige Chance, denn selber kann man die verkorkste Firmware/Hardware nicht in Ordnung bringen.
      Habe auch noch das alte MD80 Modell OHNE die WLAN Funktion; das war qualitativ besser und geht seit Jahren.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Register New Account
    Reset Password